Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg A7 zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe wird kurzfristig gesperrt
Lokales Segeberg A7 zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe wird kurzfristig gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:09 13.11.2019
Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Quelle: picture alliance / dpa
Bad Bramstedt

Die A7 zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe muss am Mittwoch spontan gesperrt werden. Der Grund dafür sind Hubschrauber-Arbeiten an Stromleitungen, die sich verzögert haben. Eigentlich sollten sie am Dienstag stattfinden. Der Hubschrauber konnte jedoch wegen des starken Windes nicht fliegen. Er blieb aus Sicherheitsgründen am Boden. Das teilte das Unternehmen Tennet am Mittwochmorgen mit.

Die A7 wird in dem Bereich von 9 bis 15 Uhr gesperrt sein. Grund für die Sperrungen sind Arbeiten an Vogelschutzmarkern an mehreren Leiterseilen der 380-kV-Freileitung zwischen den Umspannwerken Hamburg/Nord und Audorf.

Die Seile der Leitung überspannen an mehreren Stellen auch die A7. Die Arbeiten an der Leitung finden mit einem Helikopter auch direkt über den Fahrbahnen statt. Aus Gründen der Verkehrs- und Arbeitssicherheit seien während der Arbeiten über der Autobahn mehrere temporäre Sperrungen der A7 notwendig.

Von RND/jad

Peter Zastrow und Hans-Werner Baurycza haben in ihren Archiven gestöbert und seltene Ansichtskarten um 1900 zu einem Kalender zusammengestellt. Clou: Sie zeigen auch, was man sich damals so schrieb.

13.11.2019

Abberufung von Andreas Bigott ist seit Montag vollzogen. Kommende Woche soll sein Dienst im Amt Itzstedt offiziell weitergehen – in neuer Position.

12.11.2019

Die Wise-Fraktion im Kreistag fordert weiterhin vergeblich, Eltern bei Schulbusfahrten zu entlasten. Der zuständige Arbeitskreis vertagt sich ins nächste Jahr.

12.11.2019