Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Acht Kandidaten für Bürgermeisteramt
Lokales Segeberg Acht Kandidaten für Bürgermeisteramt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 18.09.2017
Norderstedt

Fünf der sechs Ratsparteien haben jeweils einen eigenen Kandidaten aufgestellt. Drei unabhängige Bewerber haben Unterschriften gesammelt und dabei jeweils die erforderliche Mindestzahl von 195 sie unterstützenden Wahlberechtigten übertroffen. Dies sind der Immobilienmakler Thomas Thedens (50) von den Freien Wählern, der 222 Unterschriften vorlegen konnte, der Versicherungskaufmann Christian Waldheim (44) von der AfD mit 206 Unterschriften und der Unternehmer Jens Kahlsdorf (57) mit 203 Unterschriften. Alle drei leben in Norderstedt.

Stieg als letzter aufs Kandidaten-Karussell zur OB-Wahl in Norderstedt: Sven Wojtkowiak (FDP). Quelle: Foto: Fuchs

Der parteilose Kahlsdorf, der den Alster Business Club mit nach dessen Angaben 1200 Mitgliedern leitet, traut sich zu, eine Verwaltung mit ebenso vielen Mitarbeitern zu führen. Thedens möchte die Bürgerbeteiligung verbessern und wieder ein Stadtfest einführen, um das Gemeinschaftsgefühl in Norderstedt zu stärken. Und Waldheim will die sehr gute digitale Infrastruktur Norderstedts als Standortvorteil für Gewerbeansiedlungen nutzen.

Insgesamt sind sechs der acht Kandidaten Norderstedter. Ausgerechnet die beiden großen Parteien CDU und SPD, die bisher ausnahmslos die Bürgermeister in der größten Stadt des Kreises Segeberg stellten, schicken auswärtige Kandidaten ins Rennen. Die CDU hat den Unternehmensberater David Hirsch aus Jena nominiert. Die SPD möchte mit der Juristin Elke Christina Roeder (50) aus Neumünster nach 1998 endlich wieder die Verwaltungsspitze im Rathaus stellen. Dabei mussten sowohl Roeder wie auch Hirsch nachsitzen und sich wegen möglicher Formfehler von der Parteibasis zweimal wählen lassen. Die SPD habe es versäumt, andere Bewerber aufzurufen, lautete die Kritik beim Gemeindewahlleiter. Die CDU ließ bei der knappen Stichwahl, bei der sich Hirsch mit vier Stimmen Vorsprung gegen Stadtvertreter Peter Holle durchsetzte, sogar ein ortsfremdes Mitglied mitwählen, was nicht erlaubt ist.

Ebenfalls im Rennen sind für die FDP der selbstständige Versicherungsmakler Sven Wojtkowiak (48), der Bankkaufmann Reimer Rathje Reime (47, Wählergemeinschaft Wir in Norderstedt) und die Zweite Stadträtin und Sozialdezernentin Anette Reinders (61), die die Grünen nominiert haben und die von der Partei Die Linke unterstützt wird.

bf