Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Arved Fuchs über die Abenteuer im Eis
Lokales Segeberg Arved Fuchs über die Abenteuer im Eis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 19.01.2015
Abenteurer Arved Fuchs aus Bad Bramstedt berichtet von seinen Expeditionen. Quelle: dpa
Anzeige
Norderstedt

Am Donnerstag, den 22. Januar, um 18.30 Uhr erzählen Polarforscher Arved Fuchs und Expeditionsmaler Rainer Ullrich im Stadtmuseum Norderstedt (Friedrichsgaber Weg 290) von ihren spannenden Erlebnissen und Begegnungen aus der „Nordostpassage“ und ihrer Grönland-Expedition. Sie lassen die Zuhörer teilnehmen an den Abenteuern im Eis. Weit entfernt von unserer heimatlichen Zivilisation.

Es fing 2002 an. Bei der Nordostpassage. Fuchs und Ullrich gingen zum ersten Mal gemeinsam auf Expeditionsreise. Auf der „Dagmar Aen“ bezwangen sie binnen drei Monaten die „Nordostpassage“, den nördlichen Seeweg entlang der sibirischen Küste bis nach Alaska. Mehrere brisante Situationen im Packeis nahmen damals einen glücklichen Ausgang. Begegnungen mit Walrossen, russischen Behörden oder das „Abwettern“ von Stürmen im Golf von Alaska.

Anzeige

2006 dann die nächste gemeinsame Ost-Grönland-Expedition. Sie war geprägt von der Faszination, die von den mächtigen Eisbergen und Gletschern in den Fjorden ausgeht. Unwirklich wirkten durch die glasklare Luft die eintausend Meter hohen Granitwände entlang der Kurse nach Nordost. Zauberhafte Motive für den Künstler an Bord. Allerdings war das eigentliche Ziel, weiter nach Norden zu segeln, durch riesige Packeisfelder unmöglich geworden.

Eintritt: 8 Euro; Karten an den bekannten Vorverkaufsstelen und an der Abendkasse. Bestellung per E-Mail unter kartenbestellung@norderstedt.de

LN