Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Hand in Teigverarbeitungsmaschine eingequetscht
Lokales Segeberg Hand in Teigverarbeitungsmaschine eingequetscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 19.12.2018
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war laut der Feuerwehr noch unklar. Quelle: Jens Wolf/dpa
Bad Segeberg

Ein Arbeiter ist in Bad Segeberg mit der Hand in die Walzen einer Teigverarbeitungsmaschine geraten und dabei schwer verletzt worden. Der Mann konnte erst nach 45 Minuten von der Feuerwehr befreit werden. Die Maschine wurde von den Rettungskräften Stück für Stück abgebaut, um die linke Hand des Mannes, der dabei bei vollem Bewusstsein war, zu befreien.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war laut der Feuerwehr noch unklar. Der schwer verletzte Arbeiter wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Mehrere Arbeiter des Teigherstellers, die bei dem Unfall einen Schock erlitten, wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Hinweis: Wir hatten hier für kurze Zeit berichtet, der Mann sei bei dem Unfall tödlich verletzt worden. Das war ein Fehler, der der Redaktion unterlaufen ist und den wir sehr bedauern. Wir wünschen dem Mann gute Genesung.

RND/dpa

Das Palliativnetz Travebogen arbeitet eng mit dem Hospizverein zusammen, wenn es um die Versorgung schwerstkranker Menschen geht. So können auch seelische Schmerzen der Betroffenen gelindert werden.

18.12.2018
Segeberg Winterball im Seehotel - Schüler tanzten im edlen Zwirn

Die Jugend von heute. . .hat es gerne stilvoll. 160 Segeberger Schülerinnen und Schüler zogen sich am Sonnabend ihre feinste Garderobe an und tanzten beim Winterball der Stadtschülervertretung im Vitalia-Seehotel bis in die Morgenstunden.

18.12.2018

Zu hohe Baukosten: Die Synode tritt beim Bauvorhaben im Gewerbegebiet Burgfelde auf die Bremse. Dabei ist das Grundstück längst gekauft. Jetzt wird über mögliche Alternativen für den Umzug der Kirchenkreis-Verwaltung nachgedacht.

18.12.2018