Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Berliner Wehr gewinnt in Travenhorst
Lokales Segeberg Berliner Wehr gewinnt in Travenhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 22.05.2019
Die zweite Mannschaft der Feuerwehr Berlin sicherte sich den ersten Platz. Quelle: Helge Broll/hfr
Travenhorst

Die Gruppe 2 der Feuerwehr Berlin stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen des Bereichsfestes, das die Feuerwehr Travenhorst am Wochenende zusammen mit ihrer Party zum 85-jährigen Bestehen ausgerichtet hat. Feiern konnten auch die teilnehmenden Feuerwehrteams, die bereits einen Tag zuvor den zehn Kilometer langen Wettkampf- Parcours für den Buthmann- und Stender-Wanderpokal hinter sich gebracht hatten.

Der Parcours verlangte den zwölf Mannschaften, unter ihnen auch die Jugendfeuerwehr Wensin, einiges ab. Auf der zehn Kilometer langen Strecke hatten sich die Travenhorster Feuerwehrleute mehr oder weniger knifflige Aufgaben für ihre Feuerwehr-Kollegen ausgedacht. Den zweiten Platz belegte die Feuerwehr Gnissau. Auf Platz 3 landete die dritte Gruppe der Jugendfeuerwehr Wensin.

Bei der Begrüßung der vielen Gäste bedankte sich Gemeindewehrführer Finn Hunold Brinkmann bei der Gemeinde für die unkomplizierte und zielgerichtete Zusammenarbeit. Die „verbalen Blumen“ gab Travenhorsts Bürgermeister Michael Göttsche postwendend an die Feuerwehr zurück, von der im Feuerwehrhaus eine Diashow mit rund 400 Bildern aus den vergangenen 50 Jahren zu sehen war.

Keine Feier in Travenhorst ohne die befreundete Feuerwehr der Stadt Obertshausen, von der Wehrführer Leith Aissa die seit 1982 bestehende Freundschaft und gegenseitige Wertschätzung hervorhob. Am Abend wurde in Travenhorst zu Disco-Musik weitergefeiert.

Die Feier vom vergangenen Fest-Wochenende wird derzeit übrigens in Wort und Bild in die Chronik der Travenhorster Feuerwehr eingearbeitet, die im Sommer erscheinen soll.

Petra Dreu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Winfried Zylka war Verfechter der Demokratie und der EU. Wegbegleiter schätzten die unparteiische und gesellige Art des Ex-Kreispräsidenten und Bundesverdienstkreuzträgers, der am Montag im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

22.05.2019

Mit großer Mehrheit rief die Bad Segeberger Stadtvertretung per Resolution den Klimanotstand für die Kreisstadt aus. Die Bad Segeberger Vertreter der Fridays-for-Future Bewegung hatte dazu einen Antrag eingebracht.

22.05.2019

Wolfgang Storch vom Lions Club hatte einst die Idee zum „Fest der Nationen“. Seither wurde es zigfach kopiert. Am 8. Juni gibt es in Wahlstedt zum 24. Mal das Original mit Festumzug und Bühnenprogramm.

21.05.2019