Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unfall auf dem Rückweg vom Osterfeuer
Lokales Segeberg Unfall auf dem Rückweg vom Osterfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 22.04.2019
Foto: Zum Glück verletzte der Betrunkene bei seinem Unfall keine weiteren Osterfeuer-Besucher.
Zum Glück verletzte der Betrunkene bei seinem Unfall keine weiteren Osterfeuer-Besucher. Quelle: Caroline Seidel/dpa/Symbolbild
Anzeige
Todesfelde

Gegen 2 Uhr soll der Fahrer Zeugenangaben zufolge mit quietschenden Reifen das Veranstaltungsgelände des örtlichen Osterfeuers verlassen haben und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Siedlungsstraße gefahren sein, teilte die Polizei mit. Nachdem der Mann den Skoda linksseitig gegen einen Kantstein gelenkt hatte, überschlug sich der Wagen mehrfach und blieb auf einem angrenzenden Grundstück liegen.

Der 26 Jahre alte Fahrer aus dem Kreis Segeberg erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Da die alarmierten Polizeibeamten bei ihm an der Unfallstelle einen Atemalkoholwert in Höhe von 1,84 Promille festgestellt hatten, entnahm ein Arzt im Krankenhaus auch eine Blutprobe. Darüber hinaus stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher.

Zum Glück keine anderen Osterfeuer-Besucher verletzt

"Glücklicherweise wurden angesichts des in unmittelbarer Nähe stattfindenden Osterfeuers keine Unbeteiligten verletzt", sagte ein Sprecher der Polizei.

Am verunfallten Wagen entstand ein Schaden im mittleren vierstelligen Bereich. Der Schaden an dem betroffenen Grundstück beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf einen mittleren dreistelligen Euro-Betrag.

Klicken Sie hier, um wichtige Tipps zu sehen, wie Sie bei einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leisten können.