Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bewaffneter Raubüberfall in Trappenkamp
Lokales Segeberg Bewaffneter Raubüberfall in Trappenkamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.07.2015
Trappenkamp

Ein Erdbeerverkäufer ist am Sonnabend Opfer eines bewaffneten Raubüberfalles geworden. Nach Polizeiangaben haben ihm zwei maskierte Männer am Abend im Tannenweg aufgelauert. Der Mann war auf dem Heimweg von seiner Arbeitsstelle.

Noch bevor er das Haus betreten konnte, wurde ihm unter Vorhalt einer Schusswaffe von den Männern das Wechselgeld geraubt. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtungen. Der Erdbeerverkäufer blieb unverletzt. Die Höhe des erbeuteten Geldes liegt bei rund 100 Euro.

Die Fahndung nach den Räubern verlief erfolglos. Sie sind schlank, 18 bis 25 Jahre alt und waren schwarz gekleidet, vermutlich Deutsche. Sie trugen eine sogenannte „Scream-Maske.“ Die Kriminalpolizei Bad Segeberg bittet unter Telefon 04551/8840 um Hinweise.

LN

Schul- und Kindertagesstättenausschuss befasst sich unter anderem damit.

13.07.2015

Es gibt Statistiken, die wecken Begehrlichkeiten. Etwa die, nach der jeder Tagestourist rund 70 Euro dort lässt, wo es ihn hinzieht. Meist ist das für Hamburger die nahe Nord- und Ostseeküste.

13.07.2015

Beim Sponsorenlauf kamen über 15000 Euro zusammen. 1876 Kilometer sind die Mädchen und Jungen gerannt. Vom Erlös sollen auch ugandische Kinder profitieren.

13.07.2015