Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Blutspender hilft 375 Patienten
Lokales Segeberg Blutspender hilft 375 Patienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 15.11.2018
In 33 Jahren bis zu 375 Patienten geholfen: Dirk Peter Bünn spendete in Bornhöved zum 125. Mal Blut Quelle: HFR
Bornhöved

62,5 Liter Blut sind bei Dirk Peter Bünn seit seiner ersten Spende am 22. Mai 1985 zusammengekommen. Mit dem halben Liter einer Vollblutspende kann bis zu drei Menschen geholfen,und in vielen Fällen sogar das Leben gerettet werden. Denn drei unterschiedliche Produkte werden aus 500 ml Spenderblut hergestellt.

Dirk Peter Bünn ist bei dem Großteil der von ihm geleisteten Blutspenden seiner Heimatgemeinde Bornhöved treu geblieben. Und dort ist der ehemalige Verwaltungsleiter des Amtes Bornhöved vielen Mitbürgern und Blutspenderinnen und -spendern bekannt. Entsprechend herzlich wurde der 65-Jährige am Tag seiner Jubiläumsblutspende in den Räumlichkeiten der Sventana-Schule begrüßt. „Man trifft hier immer wieder Stammgäste. Von den ehrenamtlichen Helferinnen des DRK-Ortsvereins Amt Bornhöved werden wir nach jeder Spende hervorragend bewirtet und sitzen noch in gemütlicher Klönrunde zusammen“, so Bünn.

Bis zu fünf Mal pro Jahr besucht er die DRK-Spendetermine. Die erste Blutspende seines Lebens leistete Dirk Peter Bünn als er vor 33 Jahren gerade zum ersten Mal Vater geworden war. „Ich war dankbar und wollte einfach etwas Gutes tun“, so seine Begründung. Noch heute sei er kerngesund und müsse selten zum Arzt. „Deshalb finde ich es gut, dass mein Blut mit jeder Spende auf bestimmte Infektionserreger untersucht wird und ich über auffällige Werte sofort informiert werden würde“.

Die DRK-Ortsvorsitzende Annemarie Wallacher und Harald Hinz vom DRK-Blutspendedienst freuten sich über Bünns Absicht, auch weiterhin treuer Besucher der Bornhöveder Spendeaktionen zu sein. Sie bedankten sich bei ihm mit einer Geschenbox, einem Blumenstrauß und der Einladung zur festlichen DRK-Spenderehrungsgala im kommenden Jahr. In ihren Dank schlossen sie darüber hinaus alle 78 Blutspenderinnen und –spender des Tages ein, die mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der Blutversorgung im Norden leisten.

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de oder über das kostenlose Servicetelefon 0800 11 949 11.

LN

Zum stillen Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt werden am 18. November auch im Kreis Segeberg allerorts Kränze niedergelegt. Seit 66 Jahren wird der Volkstrauertag zwei Sonntage vor dem ersten Advent begangen.

15.11.2018

Noch ist nicht klar, ob Segeberg „Wolfsgebiet“ wird. Die Meinungen, ob Schutzzäune zu einer Koexistenz zwischen Nutztier und Isegrim führen können, gehen jedoch weit auseinander.

15.11.2018

Bis zu fünf Rotoren zwischen Fehrenbötel und Hülsenberg: Einwohner sind überrascht von den neuen Plänen der Landesregierung. Ihren Unmut äußerten sie bei einer Einwohnerversammlung.

14.11.2018