Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Boostedt: FDP will Antworten zu Flüchtlingsfragen
Lokales Segeberg Boostedt: FDP will Antworten zu Flüchtlingsfragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 26.09.2014
Kiel

500 Flüchtlinge möchte das Kieler Innenministerium in der Rantzau-Kaserne in Boostedt unterbringen (die LN berichteten). Wie genau das geschehen soll und vor allem wie die Flüchtlinge in dem Ort versorgt werden sollen, ist noch unklar. Die FDP-Fraktion im Landtag möchte die offenen Fragen beantwortet haben. Laut eines Berichtsantrags soll die Regierung in der kommenden Parlamentswoche (8. bis 10. Oktober) mündlich zum Stand der Pläne und Umsetzung Bericht erstatten. Ausführlich darzustellen seien die Entscheidungsgrundlagen für den Standort, die geplante Nutzungsdauer, die mögliche Aufnahmekapazitäten, notwendige bauliche Maßnahmen sowie die dazugehörigen Kosten und Kostenträger. Ebenfalls soll darüber berichtet werden, ob und welches Konzept zur sozialkulturellen und medizinischen Versorgung sowie Integrationsmaßnahmen vorliegt.

LN

Scharfe Kritik der Gewerkschaft der Polizei (GdP) der Regionalgruppe Segeberg an Personalabbau und schlechter Ausstattung der Ordnungshüter. Polizeidirektor will helfen.

26.09.2014

Das war fast wie Weihnachten: Bepackt mit drei großen Säcken voller Fahrradhelme war Hugo Schoer vom Motor-Sport-Club Eilsdorf und Jürgen Krabbenhöft, Vorstandsmitglied ...

26.09.2014

Angst vor Lärm und Schäden durch ausufernde Partys. Sogar das Amt Trave-Land soll seine Weihnachtsfeier woanders feiern. Stattdessen könnten bald Asylbewerber einziehen.

26.09.2014