Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Dank Karl-May-Spielen: Sattes Plus bei Gästezahlen in Bad Segeberg
Lokales Segeberg Dank Karl-May-Spielen: Sattes Plus bei Gästezahlen in Bad Segeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:20 07.11.2019
Die Karl-May-Spiele sind das Zugpferd für den Tourismus in Bad Segeberg. Quelle: Oliver Vogt
Anzeige
Bad Segeberg

Der Super-Sommer macht sich im Tourismus bemerkbar: Bis August kamen in diesem Jahr knapp 33.000 Gäste nach Bad Segeberg. Das sind 3,7 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2018. Die Urlauber blieben für rund 151.000 Übernachtungen – fast sechs Prozent mehr. Das geht aus der aktuellsten Auswertung des Statistikamtes Nord hervor.

„Die gute Saison, das Rekordjahr der Karl-May-Spiele, schlägt sich hier nieder“, sagt Dirk Gosch, bei der Stadt zuständig für Tourismus. „Mit den Zahlen liegen wir über dem Landesdurchschnitt.“ Zwar sei die Stadt kein typischer Tourismusort wie Büsum. Die Hafengemeinde rangiert unter den Spitzenreitern im Land. Dennoch gehörten die Kalkberg-Events und die Reitturniere, der Gesundheitsstandort und der Verkaufsriese Möbel Kraft zu überregional bedeutsamen Besuchermagneten.

Anzeige

Gästeanfragen steigen mit Karl-May-Terminen

Inhaber des Hotels Residence in Bad Segeberg, Andre Hoffmann. Quelle: Irene Burow

„Den klassischen Touristen gibt es bei uns nicht“, sagt der Geschäftsführer des Hotels Residence in Bad Segeberg, Andre Hoffmann. In seinem Haus übernachten zum Beispiel oft Angehörige von Patienten, die in den Kliniken behandelt werden. „Viele sind auf der Durchreise oder für einen Tag da“ – für die Karl-May-Spiele. Oft seien es Einzelpersonen. Im Schnitt bleiben die Gäste für zwei Tage.

Fakt ist aber: „Von Juni bis Anfang September ist in der Stadt kein freies Bett mehr zu kriegen“, sagt Gosch. „Sobald die Karl-May-Termine bekannt sind, kommen die Anfragen. Für nächstes Jahr wird es schon wieder eng.“

In Zahlen

32 960 Gäste verzeichnet Bad Segeberg bis August; die Zahl der Übernachtungen ist um 5,8 Prozent auf 151 072 gestiegen. Zum Vergleich: An der Nordsee sind 4,9 Prozent mehr gezählt worden. Im Land liegt der Trend bei plus 4,5 Prozent. In der Region Holsteinische Schweiz insgesamt sind bis August sogar 3,4 Prozent weniger Übernachtungen registriert worden.

Mit rund 200 000 Übernachtungen rechnet die Stadt Bad Segeberg in Betrieben mit zehn und mehr Betten bis zum Jahresende. Hinzu kommen geschätzte 50 000 Übernachtungen in kleineren Privatunterkünften. Urlauber blieben 2019 im Schnitt 4,6 Tage in der Stadt. Über die Jahre nimmt die Anzahl der Übernachtungen eher ab, die Gästezahl steigt dagegen.

1128 Bettengibt es in und um Bad Segeberg in Unterkünften mit zehn oder mehr Betten: 420 in der Stadt, 164 in der Jugendherberge sowie weitere Betten im Umland. Die Tendenz ist leicht sinkend: Ältere Vermieter hören auf, und ihre Nachfolger vermieten eher dauerhaft, heißt es vom Fremdenverkehrsverein.

Stark nachgefragt sei der Veranstaltungskalender auf der städtische Homepage, die Online-Buchungen würden zunehmen. „Das sehen wir an den Zugriffszahlen. Wir müssen uns mit der Digitalisierung beschäftigen.“ Aus diesem Grund lässt die Stadt, die über die Tourist-Information Buchungen in der Region übernimmt, Quartiere nun auch über klassische Drittportale im Internet vermitteln.

Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Sandra Sick, Dirk Gosch (Stadt Bad Segeberg), Niels Oumar und Birte Behrens von Basses Blatt sowie Gastgeber Karl-Heinz Schulz. Quelle: Irene Burow

Stimmen Sie ab:

Alexander Klaws ziert Titel des neues Urlauber-Magazins

Es ist ein vorsichtiger Schritt in Richtung Moderne. Wer sich als Urlauber kompakt über die Region informieren möchte, tut das über das Ferienland-Magazin. Das aktuelle Heft geht in dieser Woche druckfrisch in die Öffentlichkeit. Auf dem Titelblatt reitet „Winnetou“ Alexander Klaws. „Erfahrungsgemäß ist das der Renner auf den Messen“, sagt Sandra Sick, Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Segeberg und Umgebung. „Die Nachfrage ist sehr groß. Nicht nur Urlauber, auch Einheimische finden das Magazin toll.“

Die Arbeit ist aufwendig. Rund 100 Einrichtungen werden angeschrieben, 231 Veranstaltungen sind im Kalender bis November 2020 notiert. Restaurants, Stadtpläne und Gastgeberverzeichnis, Radrouten, Ausflugstipps und Hofcafés erzählen Urlaubern vom Ferienland. Neu ist eine Seite zum Thema Inklusion; sie ist barrierefrei lesbar. Die Tipps für Kinder wurden erweitert.

Bildergalerie: So waren die Karl-May-Spiele

Die Karl-May-Spiele 2019 sind beendet. Sie waren ein großer Erfolg mit packenden Szenen.

Doch eine entsprechende Homepage gibt es bisher nicht. „Es gibt eine Top-Verteilung, daher fahren wir das Magazin nicht zurück. Die Gäste wollen etwas in der Hand haben. Es ist toll, dass sie immer noch blättern.“ Die einzige Alternative, die Informationen online abzurufen, gibt es nur über das E-Paper. „Ich glaube, unsere Hotelgäste gehören nicht zu der Klientel, die viel Zeit mit dem Handy verbringen“, sagt Sandra Sick.

30.000 Exemplare des Magazins sind gedruckt worden. 5000 davon werden auf Messen in Hamburg und Berlin verteilt. Der Rest geht zu etwa einem Drittel zu Möbel Kraft, ein Drittel an Supermärkte sowie an Kliniken, Campingplätze, Tankstellen, Gärtnereien und Banken.

Mystery-Checker hat Touristinfo getestet

Die neue Touristinformation in Bad Segeberg ist zum fünften Mal mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes zertifiziert worden. Sie wurde dafür heimlich begutachtet: „Ein Mystery-Checker kommt dafür unangemeldet und bewertet die Anlaufstelle“, erklärt Dirk Gosch von der Stadt. Dutzende Kriterien werden bei dem Qualitätscheck aus Sicht des Gastes geprüft. Die Kriterien sind bundesweit einheitlich. 32 Touristinfos im Land sind zertifiziert. „Wir haben die erste Saison im neuen Stadtinfohaus ,Wortort’ hinter uns. Die Erwartungen und Hoffnungen haben sich voll erfüllt“, sagt Gosch.

Lesen Sie auch: Bad Segeberg hat jetzt einen „WortOrt“

Mehr zum Thema

Diese Seiten werben für Bad Segeberger Ferienland

Urlaubsmagazin soll den Tourismus ankurbeln

Ferienland im Aufwind: Sattes Plus bei Übernachtungen

Segeberger Ferienland in neuem Glanz

Von Irene Burow

Sechs Vereine, 235 Mitwirkende, über zwei Stunden Programm: Das ist die Gala 2019 des Männerturnvereins Segeberg. Zumba, Ballett und mehr können die Besucher am Sonntag, 10. November, in Bad Segeberg erwarten.

07.11.2019

409 Obstbäume hat der Marmeladen-Hersteller allein in diesem Jahr in Kooperation mit dem Nabu-Schleswig-Holstein finanziert. 30 Exemplare wurde nun in Blunk hinter den Klärteichen gepflanzt

07.11.2019

Über Jahre hat Bad Segeberg seiner Jugend weder Skateranlage noch Multifunktionsplatz bieten können. Diese scheiterten meist am Lärmschutz. Jetzt liegen realisierbare Pläne auch für ein Pumptrack vor.

07.11.2019