Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Der Marien-Altar wird 500 Jahre alt
Lokales Segeberg Der Marien-Altar wird 500 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 07.07.2015
Bei jedem Licht und zu jeder Tageszeit einen Besuch wert: der Altar in der Bad Segeberger Marienkirche. * Quelle: Materne
Bad Segeberg

Goldschimmer im Dunkel: Der Altar in der Marienkirche wird 500 Jahre alt. Gefeiert wird das unter anderem mit einem Gottesdienst am Sonntag, 19. Juli, ab 10 Uhr mit anschließendem Kirchenkaffee.

Wer die Kirche betritt, sieht den Altar schon von weitem geheimnisvoll schimmern. Lichter bringen das Gold zum Glänzen. Haben sich die Figuren gerade noch bewegt? Wie in der Bewegung erstarrt, erscheinen die Skulpturen des Altars. „Es lohnt das genaue Hinschauen, und man entdeckt garantiert immer wieder bemerkenswerte Einzelheiten“, sagt Pastorin Rebecca Lenz. Man weiß noch nicht einmal, wer den Altar in St. Marien geschnitzt hat, wahrscheinlich war es im Jahr 1515. Heinrich Rantzau hat den Altar Hans Brüggemann zugeschrieben, der auch jenen im Schleswiger Dom geschaffen hat. Doch daran, dass Brüggemann auch in Segeberg schnitzte, bestehen Zweifel. Erst vor knapp einem Jahr hat der Marien-Altar über 100 Emblematologen aus aller Welt nach Bad Segeberg gelockt. Im Rahmen einer internationalen Fachtagung in Kiel reisten die Wissenschaftler mit zwei Bussen in die Kreisstadt, um den Altar unter Leitung von Ingrid Höpel ganz genau zu untersuchen.

Die Gold-Seite des spätgotischen Altars wird nur in der Karwoche weggeklappt: Dann kommen 16 Ölbilder aus dem Barock rund ums Abendmahl zum Vorschein. ark

LN

Die Arbeitsgruppe „Bürger für Bürger“ hat einen Fragebogen entwickelt, der kommende Woche an alle Haushalte verteilt wird.

07.07.2015

Bei einer Spendenaktion kamen über 600 Euro für „Alle in ein Boot“ zusammen.

07.07.2015

Konzertring Bad Segeberg bietet zum Jubiläum attraktives Programm. Ein Wechsel im Vorstand steht an.

07.07.2015