Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Diebstähle: Wohnwagen im Fokus
Lokales Segeberg Diebstähle: Wohnwagen im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.06.2018
Kayhude

Der Diebstahl geschah laut Polizei zwischen Sonnabend 15 Uhr und Montag 7.45 Uhr. Der neuwertige, nicht zugelassene Wohnwagen der Marke Fendt im Wert von 25000 Euro war auf dem Gelände eines Händlers an der Segeberger Straße abgestellt. Vom hinteren Bereich des Geländes aus sollen ihn die Täter weggezogen haben. Zudem stahlen die Unbekannten von einem anderen Anhänger ein Kennzeichen. Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 040/528060 entgegen.

Die Polizei schließt nicht aus, dass sie es mit einer Bande zu tun hat, die es gezielt auf meist hochpreisige Wohnmobile und -anhänger abgesehen hat. Vom Gelände desselben Händlers waren bereits in der Nacht auf den 14. Juni drei neue Wohnwagen gestohlen worden. Damals hatten die Täter das Haupttor des Geländes aufgebrochen und mit eigenen Fahrzeugen mehrere Wohnwagen umgestellt, um an die drei Fendt-Modelle zu kommen.

Von einem Privatgrundstück in Norderstedt stahlen Unbekannte in der Nacht zum 1. Juni ein Wohnmobil im Wert eines „mittleren fünfstelligen Betrages“, hieß es von der Polizei. Ein VW-Bus wurde am Wochenende 9./10. Juni von einer Garagenzufahrt in Itzstedt gestohlen. Am selben Wochenende schlugen Unbekannte auch in Elmshorn (Kreis Pinneberg) zu, das zum Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Bad Segeberg gehört. Hier traf es wiederum einen Händler, den ein neues Hymer-Wohnmobil vom Typ CL 678 verloren ging. Wert: 65 000 Euro. Ob alle Taten miteinander in Zusammenhang stehen, ist gegenwärtig noch unklar.

LN

26.06.2018
Bad Segeberg - Gedanken in Stein hauen
26.06.2018