Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ehrenscheiben für treffsichere Jäger
Lokales Segeberg Ehrenscheiben für treffsichere Jäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:40 07.05.2014
Schießobmann Horst Penzlin (Mitte) zeichnete Steffen Schlätel (l.) und Solveij Schenk (2.v.r.) mit Ehrenscheiben aus. Irmgard Bürger wurde Kugelmeisterin, Burkhard Bürger Taubenmeister. Quelle: Hamann/hfr
Anzeige
Neuengörs

Schießobmann Horst Penzlin aus Wakendorf I freute sich: Immerhin hatten sich 33 Jäger zum Schießen des Hegeringes V — Neuengörs auf dem Schießstand der Kreisjägerschaft in Hasenmoor/Wolfsberg eingefunden. Ein Anlass, sich selbst und ihre Waffen auf Treffsicherheit für die Ausübung der Jagd zu überprüfen. Alle Teilnehmer erfüllten die Bedingungen für die Jahresschießnadel durch sichere Handhabung ihrer Waffen.

Geschossen wurde ein Parcours, der die jagdlichen Situationen wie laufender Hase, einfallende Ente, hoher Fasan oder abfliegendes Rebhuhn simulierte. Mit der Büchse wurden die jagdlichen Disziplinen auf die Rehbock-, Fuchs- und Überläuferscheibe (Wildschwein) auf 100 Meter Entfernung und die laufende Keilerscheibe auf 60 Meter Entfernung beschossen. Bei dieser Hegeringmeisterschaft wurde Hans-Jürgen Hamann aus Bühnsdorf mit 318 Punkten Hegeringmeister aller Klassen sowie in der Altersklasse A vor Burkhard Bürger (298) und Hans-Ulrich Weber aus Bühnsdorf (268). In der Altersklasse B siegte wie im Vorjahr Willi Rohlff aus Traventhal mit sehr guten 313 Punkten vor Reinhard Rogsch aus Bahrenhof (299) und Jägerin Irmgard Bürger aus Bühnsdorf (296). In der A-Klasse siegte Jens Hausser aus Traventhal (306). Kugelmeisterin wurde Irmgard Bürger mit 191 von 200 möglichen Punkten. Bester in der B-Klasse wurde Helge Thies-Studt aus Weede mit 312 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Thilo Rohlff aus Traventhal (300) und Olaf Winkelmann, Revier Söhren (293). Taubenmeister wurde Burkhard Bürger mit 28 von 30 Tauben. Der Mannschaftspokal ging wieder an das Revier Traventhal (919) vor Bühnsdorf (862) und Söhren (803).

Zum Abschluß der Siegerehrungen konnte der Schießobmann noch die begehrten Ehrenscheiben überreichen. Diese werden mit der aufgelegten Büchse auf 100 Meter Entfernung beschossen. Jeder Jäger darf einen Schuß auf das nur etwa zehn Zentimeter große Ziel abgeben. Jungjägerin Solveij Schenk aus Mielsdorf sicherte sich mit einem gezielten Schuß die Ehrenscheibe „Hirsch“. Die Ehrenscheibe „Fuchs“ errang gleich bei seinem ersten Hegeringschießen Jungjäger Steffen Schlätel aus Mielsdorf.

red

LN

Heimatbund hat für Ortsteil Glashütte 17 prägende Stationen erfasst und detailliert beschrieben.

07.05.2014

„Wir wollen für Mitarbeiter und für Eltern Ansprechpartner sein“, erklärte Bernd Heinemann vom Kinderschutzbund. Die Zusammenarbeit mit den Eltern liegt auch Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Herzen.

07.05.2014

Kostenloser Internetzugang von Kabel Deutschland.

07.05.2014