Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Alleskönner im Hof Café Groß Niendorf
Lokales Segeberg Ein Alleskönner im Hof Café Groß Niendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 18.03.2019
Er verwahrt einen Großteil der vielen Werke des Hamburger Malers Werner Thiele: Nachlassverwalter und Freund Walter Meinhart Quelle: Wolfgang Glombik
Anzeige
Groß Niendorf

Kunst im Café Groß Niendorf – Das ist längst ein Markenzeichen in der Region geworden. Wo sonst als im Café gibt es die Muße, Kunst zu sehen, sich mit ihr auseinanderzusetzen oder gar mit anderen Café-Gästen darüber zu fachsimpeln. Dabei sind die Gastgeber im Hof Café Karin und Ernst Humfeldt, seit Jahren mit Unterstützung von Claus Bärwald dabei, wechselnde Ausstellungen zu präsentieren.

Sie sind selbst sehr an Kunst interessiert und freuen sich, wenn die Bilder an der Wand eine Diskussion unter ihren Gästen anregen. Ähnliches ist auch bei den Werken des Malers zu erwarten, die jetzt im Café noch einige Wochen zu sehen sind. Es sind Bilder von Werner Thiele (1911 bis 1992), die dessen Nachlassverwalter und Freund Walter Meinhart für die Ausstellung zur Verfügung gestellt hat. Es war keine leichte Aufgabe für Bärwald, hier zwischen unzähligen Werken des äußerst vielseitigen Künstlers, der in vielen Stil- und Spielarten zu Hause war, einen Querschnitt herauszusuchen. Es sind farbige Holzschnitte, aber auch Aquarelle, für die er sich entschied und die den Betrachter gefangen nehmen.

Anzeige

Vor allem die norddeutschen Landschaften, Motive von der Insel Amrum, haben den gebürtigen Hamburger fasziniert und zum Malen angeregt. Bei Thiele diente die Zeit nach seiner langen Kriegsgefangenschaft (bis 1949 in Sibirien) dazu, seine furchtbaren Erlebnisse von der Seele zu zeichnen. Für ihn war das nach den schlimmen Kriegserlebnissen, als er zu seiner Frau nach Hamburg zurückkehren konnte, ganz wichtig: „Die bedrückende Lagersituation, die ausgemergelten Körper und die kalte, erbarmungslose, aber auch grandiose sibirische Landschaft blieben im Verlauf seines Schaffens bis ins Alter immer wiederkehrende Themen“, heißt es in seiner Lebensbeschreibung. Doch aus diesem Bilderzyklus gibt es in der Groß Niendorfer Ausstellung nur ein Bild.

Ansonsten dominieren eher Landschaftsbilder, Porträts. Nur einen kleinen Ausschnitt hat Bärwald mangels Platz im Café für die Ausstellung aussuchen können. Das Lebenswerk von Thiele umfasst mehr als 1000 Motive, es sind Zeichnungen, Ölgemälde, Aquarelle, Holzschnitte. Vor allem die Aquarelle zu Strandszenen sind hier sehenswert und zeigen seinen besonderen Stil. Hier stellte Werner Thiele die Konturen der Badegäste mit dunklem Pinselstrich besonders heraus. Wer seine Kunst erleben möchte: Das Hof Café ist sonnabends und sonntags sowie feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Wolfgang Glombik

Segeberg Landesunterkunft Boostedt - Randalierer bespuckte Polizeibeamte
18.03.2019
18.03.2019