Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Hund ersetzt 100 Helfer
Lokales Segeberg Ein Hund ersetzt 100 Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 13.04.2015
Reservistenübung in Boostedt: THW-Helfer und Soldaten begaben sich gemeinsam auf die Personensuche. Quelle: Fotos: Dreu
Boostedt

Eigentlich sollte die Ruine in Dorotheenthal bei Großenaspe der Ort für eine gemeinsame Bergungsübung von Mitgliedern des Technischen Hilfswerks (THW) und Bundeswehr-Reservisten in Mittelholstein sein. Kurzfristig aber wurde der Austragungsort der Übung verlegt: Statt vermisste Personen in Dorotheental suchten die Helfer nun auf dem brachliegenden Übungsgelände der Bundeswehr in Boostedt.

Mindestens vier Katastrophenschutzübungen oder Ausbildungstage und eine Wochenendübung müssen die Reservisten pro Jahr absolvieren, um „im Saft zu bleiben“, wie es bei ihnen heißt. Am Sonnabend waren es 30 THW-Helfer und Hundeführer des Ortsverbandes Neumünster, die sich mit zehn Reservisten der Bundeswehr auf die Suche nach einer „vermissten Person“ machten.

Aufgereiht in einer Rettungskette, durchkämmten die Helfer ein kleines Waldstück und fanden nach einer Zeit den Gesuchten. Wesentlich schneller agierten hier im zweiten Anlauf die Neumünsteraner Rettungshunde, zu denen Golden Retriever-Hündin „Jette“ gehörte. „Ein Rettungshund ersetzt eine ganze Hundertschaft“, sagt dazu THW-Zugführer Jan Eisfeldt.

„Wir sind hier unterstützend tätig“, erläuterte Detlef Neubauer, Oberstleutnant der Reserve, der sich wie der Rest seines Teams in die Suchkette eingereiht hatte. „Auf diese Art und Weise schulen wir die Unterstützung bei Bergungs- und Rettungsarbeiten“, erzählte der Chef der Reservisteneinheit.

Geschult werden seine Leute dabei sowohl in der Rettung aus unzugänglichem Gelände als auch aus Höhen und Tiefen. Darüberhinaus erhalten sie einen Überblick über die Ausstattung des THW-Bergungsdienstes und können sich mit dem Kommunikationssystem und der Befehlsgebung des THW vertraut machen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Übung analysierten die THW-Helfer und Reservisten den Einsatzablauf des Tages gemeinsam.

pd

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!