Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Einfamilienhaus nach Feuer unbewohnbar
Lokales Segeberg Einfamilienhaus nach Feuer unbewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 21.11.2018
Feuerwehrleute versuchten mit allen Mitteln, das Einfamilienhaus noch zu retten. Quelle: Maxim Wolff, Feuerwehr Hartenholm
Hartenholm

Ein Feuer in einem Carport hat in der Nacht zu Mittwoch in Hartenholm zwei Autos und ein angrenzendes Einfamilienhaus nahezu vollständig zerstört. Die Feuerwehrleute aus Hartenholm, Struvenhütten, Hasenmoor und Bockhorn waren gegen 2.26 Uhr aus dem Schlaf gerissen worden. Bewohner des Nachbarhauses in der Straße Schwarzeneck hatten das Feuer bemerkt und ihre Nachbarn aus dem Schlaf geklingelt.

„Als wir eingetroffen sind, hat der Carport mit den beiden Autos bereits lichterloh gebrannt“, schildert Einsatzleiter Maxim Wolff, Wehrführer der Feuerwehr Hartenholm, das Geschehen. Da sich Flammen zu diesem Zeitpunkt bereits auf den Dachstuhl des angrenzenden Wohnhaus ausgebreitet hatten, wurde die Alarmstufe erhöht, die Frauen und Männer der Feuerwehr Schmalfeld ebenfalls nach Hartenholm gerufen. Gerettet werden konnte das Haus nicht mehr, gilt wegen des Brandschadens und des massiven Löschwassereinsatzes jetzt als einsturzgefährdet. Allerdings konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf ein weiteres, nur fünf Meter entferntes Holzhaus verhindern. „Das war sehr kritisch. Wir hatten aber zum Glück Ostwind. Und der hat die Flammen von dem Nachbarhaus fern gehalten“, sagt Wolff.

Bis um 5.20 Uhr am Mittwochmorgen dauerte der Einsatz der etwa 70 Kräfte an. Die Kriminalpolizei hat das Gebäude inzwischen beschlagnahmt und Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden dürfte in die Hunderttausende gehen. Nach Einschätzung von Maxim Wolff war das Feuer anscheinend in einem Abstellraum am Carport ausgebrochen. Ein Feuerwehrmann aus Hartenholm, der in der Straße Schwarzeneck wohnt, hatte kurz vor der Alarmierung einen lauten Knall gehört.

Oliver Vogt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil sich Schüler seit zehn Jahren intensiv mit der Fluchtproblematik beschäftigen und helfen, wurde das Städtische Gymnasium in Bad Segeberg mit einem Stiftungspreis bedacht.

22.11.2018

Segebergs Bachchor und das Sinfonieorchester führen am Sonnabend Brahms’ „Ein Deutsches Requiem“ auf. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Hospizverein.

21.11.2018

Wer in Segeberg oder Stormarn wohnt und bei Amazon bestellt hat, wundert sich vielleicht, wo das Paket bleibt. Ein Paketbote hat sie geöffnet und im Alten Land entsorgt.

21.11.2018