Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Das große Rennen der gelben „Mietenten“
Lokales Segeberg Das große Rennen der gelben „Mietenten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 07.07.2019
Die "Round-Tabler" Tim und Lotte Gräper, Tim Holzmann und Felix Hamdorf (v. li.) lassen am 18. August die Enten los. Quelle: Petra Dreu
Bad Segeberg

 Auch wenn sich der Kiwanis-Club still und leise aufgelöst hat, das Entenrennen auf dem Großen Segeberger See geht weiter: Die Jungunternehmer von „Round Table 148“ haben die Gummienten unter ihre Fittiche genommen. Der Startschuss für das große Rennen der Quietscheenten erfolgt am 18. August um 14 Uhr an der Seepromenade. Eine Stunde vorher wollen die Großsponsoren ihr Glück in einem Sponsorenrennen herausfordern.

Neuerungen 2019

Einige Neuerungen gibt es für das diesjährige Entenrennen, denn auch die Round-Table-Mitglieder, die während des Rennens unweigerlich an ihren Entenkostümen zu erkennen sein werden, setzen auf Klimaschutz und Vermeidung von Kunststoff-Abfällen: Deshalb sind die Segeberger nicht aufgefordert, eine Quietscheente zu kaufen, sondern für fünf Euro eine Start-Lizenz mit einer Nummer, die auch auf der jeweiligen Ente zu finden ist, zu kaufen.

„Wir wollen die gelben Renner im nächsten Jahr wiederverwenden und damit die Umwelt schonen“, erzählt Bäckermeister Tim Gräper. Ein weiterer positiver Effekt liegt auf der Hand: Keine Ente kann mehr gedopt oder mit einem unsichtbaren Motor frisiert werden. Zu haben sind die Start-Lizenzen jeden Sonnabend in der Fußgängerzone. Aber auch in den Geschäftsstellen von Basses Blatt und LN, Segeberger Zeitung und in den Läden der Bäckerei Gräper, die pro gekaufter Lizenz noch zwei „Segeberger Bubis“ drauflegt, können sie erworben werden.

Die Preise, die das Round-Table-Team für das Entenrennen an Land gezogen hat, können sich sehen lassen. Unter den „Top 10“ der insgesamt 100 Gewinne sind ein E-Bike für 2.200 Euro, ein I-Phone XS für 1000 Euro, ein Fernseher für 800 Euro, ein Weber Gasgrill im Wert von 500 Euro. Genauso teuer ist die Miete für ein Wochenende mit einem Cabrio oder der Ausflug mit einem Wohnmobil. Ebenfalls Gewinne sind ein I-Pad für 450 Euro, ein Möbel-Kraft- Gutschein für 300 Euro, ein Makita-Baustellenradio im Wert von 150 Euro und ein Jorkisch-Gutschein über 100 Euro.

Schönheitswettbewerb

Einen Schönheitswettbewerb wird es auf der Promenade dennoch geben – allerdings müssen die Enten dafür vor Ort gekauft und kreativ gestaltet werden. Am Rennen selbst dürfen sie nicht teilnehmen. Der Erlös des Rennens ist für das Round-Table-Kids-Camp vorgesehen, an dem Kinder aus schwierigen Verhältnissen teilnehmen können.

Petra Dreu

Die Anzahl der Drogendelikte im Kreis Segeberg steigt. Deshalb erntet Jürgen Schlichting von der Kreisverkehrswacht bei Politikern, Bürgermeistern und auch beim Landrat für den Anti-Drogen-Zug nur Zustimmung. Noch ist aber unklar, ob Gemeinden oder der Kreis die Kosten für das aufwendige Projekt tragen.

07.07.2019

Nicht 10 000, sondern sogar 20 000 Euro zahlt die Stadt Bad Segeberg jährlich für ihr Stadtmuseum, das Alt-Segeberger Bürgerhaus, an die Trägerin die Volkshochschule.

05.07.2019

Das Geld beim Online-Kartenhändler Eventim ist auf richterlichen Beschluss teilweise gepfändet worden. Viele Fans gehen wohl leer aus. Unterdessen wird auf der Homepage ein neuer Termin für das Festival im September angekündigt.

06.07.2019