Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Erlösung für die Fans in allerletzter Minute
Lokales Segeberg Erlösung für die Fans in allerletzter Minute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 25.06.2018
Jessica (16, l.) und Manuel (18) schauten das Spiel aus der ersten Reihe.
Jessica (16, l.) und Manuel (18) schauten das Spiel aus der ersten Reihe.
Bad Segeberg

Mit rund 3000 Fußballfans haben deutlich weniger Menschen das zweite Weltmeisterschaftspiel der deutschen Mannschaft gegen Schweden in der Möbel-Kraft-Arena verfolgt als den Auftakt gehen Mexiko. Was allerdings die Stimmung anging, haben die 3000 Fans vom Sonnabend die 4500 Zuschauer im Spiel gegen Mexiko um Längen geschlagen – und das nicht erst nach dem erlösenden 2:1 in der allerletzten Spielminute.

Mit rund 3000 Fußballfans haben deutlich weniger Menschen das zweite Weltmeisterschaftspiel der deutschen Mannschaft gegen Schweden in der Möbel-Kraft-Arena verfolgt als den Auftakt gehen Mexiko.

Vom Anpfiff an war die Begeisterung da, die im Auftaktspiel noch gefehlt hat. Am Sonnabend wurden Fahnen geschwenkt, die in der Woche zuvor so gut wie gar nicht zu sehen waren. Und die deutsche Nationalmannschaft wurde vor der absolut gestochen scharfen LED-Wand der neuesten Generation lautstark mit Pauken-Unterstützung angefeuert.

Zu den Stimmungsmachern zählten drei junge Männer, die aus dem kurdischen Teil Syriens nach Deutschland geflüchtet waren und nun Jogi & Co. die Daumen drückten „Deutschland gewinnt 2:1“, lautete ihr Tipp, mit dem sie Recht behalten sollten. Als in buchstäblich allerletzter Minute Toni Kroos das entscheidende Tor für Deutschland erzielte, gab es in der Möbel-Kraft-Arena kein Halten mehr. Die Fans fielen sich gegenseitig um den Hals und freuen sich jetzt auf das nächste, entscheidende Vorrundenspiel am Mittwoch gegen Südkorea. Das beginnt um 16 Uhr, Einlass ist bereits ab 14 Uhr.

pd