Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Erneut Automat in Seedorf aufgesprengt
Lokales Segeberg Erneut Automat in Seedorf aufgesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.03.2018
Seedorf/Hornsmühlen

Wie die Polizei in Bad Segeberg mitteilte, vernahmen Anwohner der Straße Am Seedorfer See/Am Burggraben gegen 4.30 Uhr einen lauten Knall. Bislang unbekannte Täter hatten einen Zigarettenautomaten aufgesprengt und entwendeten einen noch unbekannten Betrag an Bargeld sowie Zigaretten. Nach Angaben von Zeugen soll es sich bei den Tätern um vier junge Männer gehandelt haben.

„Die Angaben zu den Männern decken sich mit denen aus Hornsmühlen“, sagt Arnd Habermann, Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg. Auch diesmal seien sie als „schlank“ beschrieben worden, zwei der Täter sollen mindestens 1,80 Meter groß sein, die beiden anderen etwas kleiner. In Hornsmühlen hätten alle vier Jeans und dunkle Oberbekleidung getragen. Auch dort hatten die Täter den Automat an der Straße Osterkamp in den frühen Morgenstunden gesprengt. Sie waren anschließend in Richtung der Einmündung An der Au/Mühlenweg verschwunden.

Die Ermittlungen in beiden Fällen führt das Landeskriminalamt (LKA) in Kiel. Das sei zuständig, weil es sich im strafrechtlichen Sinne um die „Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion“ handele, so Habermann. Um welchen Sprengstoff es geht, sei noch nicht geklärt. „Aber die Sprengkraft war nicht unerheblich.“

Die Polizei sucht jetzt nach weiteren Zeugen. Wer zu den Tatzeiten verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sonstige Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der nächstgelegenen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

LN