Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 86-Jähriger trickst Betrüger in Norderstedt aus
Lokales Segeberg 86-Jähriger trickst Betrüger in Norderstedt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 04.02.2019
Immer wieder versuchen Betrüger mithilfe des Polizei-Tricks, Geld oder Wertgegenstände von meist älteren Menschen zu erbeuten. Quelle: dpa
Norderstedt

Erfolg der Norderstedter Polizei: Falsche Beamte wurden am Donnerstag, 31. Januar, auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen.

Ein 86-jähriger Norderstedter hat sich zuvor bei der Einsatzleitstelle in Elmshorn gemeldet und mitgeteilt, dass er vermutlich einen „falschen Polizeibeamten“ am Telefon habe. Polizisten und Mitarbeiter der Kriminalpolizei Norderstedt suchten daraufhin umgehend das Haus des 86-Jährigen auf. Dieser hielt die Betrüger währenddessen weiter in der Leitung.

In einer Mitteilung der Polizei heißt es, dass der Betrüger am Telefon angab, dass ein Beamter vorbeikommen müsse, um ein Foto von den Wertsachen des Senioren zu machen. Dies sei notwendig gewesen, um einen mutmaßlichen Einbrecher festzunehmen.

Im Fall der Fälle

Im Falle eines verdächtigen Anrufs rät die Polizei Folgendes: Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte. Machen Sie keine Angaben über ihre Wertgegenstände im Haus oder ihre Bankdaten. Halten Sie Rücksprache mit vertrauenswürdigen Personen, wenn Sie solch einen Anruf erhalten, oder rufen Sie im Zweifelsfall selbst bei einer Polizeidienststelle unter der 110 an.

Zwei Stunden später erschien der falsche Polizist an der Tür des Norderstedters und wurde von „richtigen“ Polizisten festgenommen. Bei dem Betrüger handelt es sich um einen 22-Jährigen aus Itzehoe. Dieser, sowie ein 23-Jähriger aus Glückstadt, der den Täter als Fahrer unterstützte, wurden durch die Polizei festgenommen.

Da es jedoch an Hinweisen mangelte, um die Täter festzuhalten, wurden die Beiden am Freitagnachmittag wieder entlassen. Sie müssen sich nun in einem Strafverfahren für ihre Tat verantworten. In diesem Gerichtsverfahren wird entschieden, ob eine strafbare Handlung vorliegt.

Immer wieder warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben (lesen sie hier mehr über Trickbetrüger in der Region). In den vergangenen Wochen gab es mehrere Fälle von versuchten Trickbetrügen von Ostholstein bis Hamburg. Zudem weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass sie niemals am Telefon nach Ihren Vermögenswerten fragen wird oder Sie bittet, Bargeld von der Bank abzuheben.

Mehr zum Thema „Trickbetrug“: 

Kampf den Trickbetrügern

Trickbetrüger erbeuten 25 000 Euro von 82-Jähriger in Reinbek

Polizei warnt vor falschen Beamten

89-Jähriger um 185 000 Euro betrogen

Fabian Boerger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch im Sommer hatte der Bürgermeister einen „Hilferuf“ abgesetzt – jetzt scheint Ruhe eingekehrt zu sein in Boostedt. Die Gemeinde im Norden des Kreises Segeberg hat sich mit der Flüchtlingsunterkunft offenbar gut arrangiert.

04.02.2019

Annika Hinrichsen (28) geht bei „The Biggest Loser“ mit 122 Kilo an den Start. Sie hat es unter die letzten 18 Kandidaten geschafft. Am Sonntag startet die Sendung.

03.02.2019

Rest-Tickets: „The Joshua Tree“, eine der besten U2-Cover-Bands Europas, gibt ein Gastspiel im Kleinen Theater in Wahlstedt. Nach ihrem fulminanten Auftritt 2017 gibt es am 9. Februar ein Wiedersehen mit den Iren. Die LN verlosen Tickets

03.02.2019