Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Fischverkäufer vor Supermarkt ausgeraubt
Lokales Segeberg Fischverkäufer vor Supermarkt ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 20.05.2016
Kaltenkirchen

Zu einem Raubüberfall kam es am Donnerstagabend kurz vor 20 Uhr in Kaltenkirchen. Der 30-jährige Verkäufer eines Fischladens verließ gerade mit den Tageseinnahmen einen Supermarkt im Kisdorfer Weg als er vor dem Haupteingang von einem Mann mit einer Schusswaffe bedroht wurde.

Der Unbekannte entriss dem Geschädigten die Geldkassette, in dem sich ein geringer vierstelliger Betrag befunden haben soll. Nach Polizeiangaben flüchtete der Täter mit seiner Beute über den Parkplatz des Marktes, an der dazugehörigen Tankstelle vorbei und durch einen Knick in die Straße „Graff“. Dort wartete bereits ein Komplize in einer silberfarbenen Limousine. Der Täter stieg auf der Beifahrerseite ein, und das Fahrzeug fuhr in nördliche Richtung davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang negativ.

Der Täter mit der Schusswaffe sprach akzentfrei Deutsch, ist etwa 1,80 Meter groß, von schlanker Statur und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Er hat dunkelblondes Haar und trug unter anderem einen schwarzen Kapuzenpulli. Der Fahrer des Fluchtautos wird auf 1,90 Meter geschätzt. Er soll etwa 30 Jahre alt sein, von kräftiger, fast dicklicher Statur sein und blonde Haare haben. Hinweise an die Kripo Bad Segeberg, ☎ 04551/8840.

LN

Ein Feuer in einer Lagerhalle hat gestern in der Norderstedter Robert-Koch-Straße einen Schaden von rund 200 000 Euro verursacht.

20.05.2016

Ein Mann schießt mit einer Waffe wiederholt in die Luft – mehrere Passanten wählten am Donnerstag gegen 22.30 Uhr den Notruf, um den Vorfall in Norderstedt-Harksheide zu melden.

20.05.2016

Erfolgsfaktor „Generation Erfahrung“ heißt eine neue Veranstaltungsreihe der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck und Regionet, der Wirtschaftsförderung für den Raum Bad Segeberg.

20.05.2016