Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Frühjahrsputz in Städten und Gemeinden
Lokales Segeberg Frühjahrsputz in Städten und Gemeinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 23.03.2019
In Subben fanden Andreas Frahm und Leni (8) alte Gartenschläuche und Müllsäcke gefüllt mit Glaswolle. Quelle: Petra Dreu
Reinfeld/Stubben

Nahezu überall in Schleswig-Holstein sah man sie an Straßenrändern, in Knicks, auf Wander- und auf Feldwegen: Kleine Gruppen mit Erwachsenen und Kindern, teilweise mit Warnwesten, Greifern, Arbeitshandschuhen und Bollerwagen ausgerüstet, die allesamt grüne Müllsäcke mit sich trugen und alles einsammelten, was nicht in die Landschaft gehört.

Vor 25 Jahren hatte die NDR 1 Welle Nord die Frühjahrsputzaktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ ins Leben gerufen. Unterstützt wurde sie von Anfang an vom Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag, dem Städteverband Schleswig-Holstein und den Provinzial Versicherungen. Landesweit machen jedes Jahr mehr als 20 000 Müllsammler in etwa 200 Städten und Gemeinden mit, die vielerorts nach der Arbeit mit einer kleinen Stärkung belohnt werden.

Gleich 70 Müllsammler trafen sich am Sonnabend am Reinfelder Herrenteich, um von dort aus in Kleingruppen in das gesamte Stadtgebiet auszuschwärmen. Organisiert hatte den Frühjahrsputz Dr. Stefan Weber, Vorsitzender des Bau- und Umweltausschusses, der die Sammler mit Unterstützung spendenfreudiger Firmen und Rats-Fraktionen zu Chili mit und ohne Carne, gekocht vom DRK, kalten Getränken und Kaffee des „One-Fair-Trade-Kaffeemobils“ einladen konnte.

In Neuengörs trafen sich die Müllsammler gleichzeitig in den drei Ortsteilen. In Stubben machten 30 Erwachsene und Kinder mit, die entlang der Wirtschaftswege neben verrotteten Küchenteilen auch illegal entsorgte Gartenschläuche und Säcke mit Glaswolle einsammeln mussten. Hinterher gab es Würstchen und Kartoffelsalat im Feuerwehrhaus.

Petra Dreu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Abos gehen zurück. Die Auslastung ist leicht gesunken, dennoch sehen Wahlstedts Theatermacher optimistisch in die Zukunft. Auch dank des gelungenen Generationswechsels an der Spitze.

25.03.2019

Umstrittenes Baugebiet in Klein Rönnau: Eine drei Meter hohe Sichtschutzwand soll lichtempfindliche Fledermäuse schützen. Die Gemeinde fasste einen erneuten Auslegungsbeschluss.

22.03.2019

Mit Hilfe von Booten und Tauchern suchte die Polizei am Freitag den Nehmser See ab. Einwohner der Gemeinde wurden mit Handzetteln um Mithilfe gebeten. Um wen es sich bei dem vermissten Mann handelt, ist unklar. Die Ermittler halten sich bedeckt.

22.03.2019