Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Für Kindergartenplicht und Plastiksteuer
Lokales Segeberg Für Kindergartenplicht und Plastiksteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 30.11.2015
Plastik muss besteuert werden, fordern Julia, Fabian, Dennis, Telse, Fiona-Sophie, Alina und Steven. Quelle: Fotos: Domann
Bad Segeberg

Brainstorming ist in den Arbeitskreisen angesagt. Welche Aspekte gehören zu den Themen, welcher hat Priorität und soll in einem Positionspapier von Schülern im heutigen Kreistag vorgetragen werden. „Jugend im Kreistag“ (Jik) findet derzeit zum 16. Mal statt. 52 Schüler von sieben Schulen aus Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Boostedt, Bornhöved, Henstedt-Ulzburg und Norderstedt befassen sich mit dem Thema Gesellschaft.

Es geht um die Unterpunkte Jugendgerechtigkeit, Inklusion, Familienfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Wandel. Eine weitere Arbeitsgruppe bildet das Presseteam, das die Veranstaltung betreut. Die Neunt- und Zehntklässler haben bereits ein Kurzinterview mit Kreispräsident Winfried Zylka geführt und erfahren, dass das Jik-Projekt ihm besonders am Herzen liege.

Was bedeutet jugendgerechte Gesellschaft und wer gehört dazu? Bis knapp 20 Jahre, doch gibt es auch Angebote, die sich an Jugendliche bis 27 Jahren richten — eine eindeutige Antwort ist nicht einfach. Klar dagegen ist, dass jugendgerechte Gesellschaft bereits in Vereinen, Schulen, im Internet und auf öffentlichen Plätzen gelebt wird. Für ein Positionspapier ist es noch zu früh.

„Wir fordern eine Kindergartenpflicht“, sagt Vivien vom Gymnasium Harksheide. Kinder erlernten soziale Kompetenzen und Eltern würden entlastet. Auch denken sie an eine betreute Jugendarbeit durch ältere Jugendliche, die sich damit Geld verdienen könnten.

Die erste Diskussionsphase hat die AG „Nachhaltige Gesellschaft“ schon hinter sich. Auf das Thema Abfallerzeugung haben sich Schüler geeinigt. Um den Papierverbrauch zu reduzieren, fordern sie doppelseitiges Drucken in der Schule und Zuhause. Bei Plastiktüten denken sie über ein Bonussystem und eine Plastiksteuer nach. „Das Thema ist unser Ding“, erklären die sieben Schüler. Auch die Gruppe Gesellschaft im Wandel hat sich schnell für ein Thema entschieden: Persönlichkeitsrecht im Internet. „Wir haben einiges darüber erfahren, es ist gut um sich selbst und Freunde zu schützen“, sagen Linus und Jolina. Sie sind die Pressesprecher der Gruppe.

Interesse, neue Erfahrungen sammeln, sehen wie Politik funktioniert sind die Gründe zur Teilnahme an Jugend im Kreistag. Heute ist Geduld gefragt, wenn die Positionspapiere der fünf Gruppen in der Plenarsitzung behandelt werden.

„Wir fordern Steuern auf Plastikartikel. Das Thema geht uns alle an.“
Julia, ALina und Fiona-Sophie,
Schülerinnen des Alstergymnasiums

Silvie Domann

Vor allem die Betreuten Grundschulen in Seth und Nahe profitieren davon — Sicher sei: Alle drei Standorte bleiben erhalten.

30.11.2015

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag in Henstedt-Ulzburg eine Frau festgenommen, die ihren schlafenden Ehemann mit einem Messer schwer verletzt haben soll.

30.11.2015

Zuhörer spenden 1760 Euro zum Start des Weihnachtshilfswerks.

30.11.2015