Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Fürs Abwasser ist nun Zweckverband zuständig
Lokales Segeberg Fürs Abwasser ist nun Zweckverband zuständig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 16.11.2013
Anzeige
Klein Rönnau

Dass nun in beiden Gemeinden die Abwassergebühr steigt, habe nichts mit der Gründung des neuen „Zweckverbandes Abwasserbeseitigung Rönnau“ zu tun, unterstreicht Rainer Andrasch, Leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Trave-Land: „Das liegt allein am Sanierungsbedarf der Anlagen und wäre auch so geschehen.“

Künftig müssen die Bürger beider Gemeinden pro Monat einen Euro mehr an Grundgebühr zahlen: sieben statt sechs Euro. Und der Kubikmeterpreis für die Abwasserbeseitigung steigt um 25 Cent von 2,70 auf 2,95 Euro. Diese neue Gebührensatzung ging bei der konstituierenden Sitzung des neuen Zweckverbandes im Haus Rönnau ebenso einhellig über die Bühne wie der Beschluss der weiteren Satzungen, nämlich über die Verbandssatzung, über die Satzung über die Entschädigung für Ehrenamtliche sowie die Abwassersatzung selbst. Hintergrund der Verbandsgründung ist die neue Amtsordnung, nach der Amtsverwaltungen nicht mehr so viel Gemeinschaftsaufgaben für die Kommunen übernehmen dürfen. In Trave-Land hatte man sich geeinigt, dass von den früher zehn Aufgaben nun allein noch die ländliche Entwicklung, der Brandschutz und der Betrieb der Sporthalle Ost beim Amt verbleiben.

Anzeige

Zum Vorsteher des neuen Verbandes wurde Holger Poppitz aus Klein Rönnau gewählt, zum Stellvertreter Jan-Peter Schwettscher aus Groß Rönnau. ark

LN