Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Geflügelpest: Stallpflicht gelockert
Lokales Segeberg Geflügelpest: Stallpflicht gelockert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.04.2017
Seit gestern darf Federvieh im südwestlichen Teil des Kreises Segebergs wieder ins Freie. Quelle: Foto: Hil
Bad Segeberg

In einer Linie zwischen Latendorf, Heidmühlen, Buchholz, Bark, Kükels, Leezen, Wittenborn (südlich der Bundesstraße 206) und Bebensee ist es in rund 50 Gemeinden möglich, Hühner und anderes Federvieh wieder rauszulassen. Ausgenommen sind Bimöhlen, Seth und Nahe. Allerdings, so teilte die Kreisverwaltung mit, seien die Voraussetzungen für eine vollständige Aufhebung der Aufstallungsanordnung im Segebergischen derzeit noch nicht gegeben. Das bedeutet, dass entlang der Linie Boostedt, Rickling, Wahlstedt, Mözen, Schwissel, Traventhal, Dreggers und nordöstlich von ihr weiterhin die Aufstallpflicht gilt, wie auch für Geflügel, das in einem Streifen von 500 Metern landeinwärts bis zur Wegbrücke an der Bundesstraße 432 gehalten wird.

Sollte es weiterhin keinen weiteren Fall von Geflügelpest in diesen Gebieten geben, wird die Situation dort nach Ostern neu bewertet, und es besteht die Hoffnung, dass die Stallpfliicht auch hier aufgehoben wird.

hil