Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Künstler an Flachmanninow und Wasserspender-Bass
Lokales Segeberg Künstler an Flachmanninow und Wasserspender-Bass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 20.12.2018
Die Glasbläser wurden in der ausverkauften Aula der Dahlmannschule vom Publikum gefeiert. Quelle: Wolfgang Glombik
Bad Segeberg

Von wegen das Leergut wegbringen! Da sind sicher einige der Besucher des ausverkauften Konzerts des GlasBlasSing-Orchester auf den Geschmack gekommen und basteln jetzt an ihren Instrumenten für den Weihnachtsabend. Ob nun leere Bierflaschen oder PET-Buddeln: David Möhring, Andreas Lubert, Fritze Lubert und Frank Wegner beendeten am Donnerstag ihre Deutschland-Tournee in der Bad Segeberger Dahlmannschule mit einem umjubelten Weihnachtskonzert zum zehnjährigen Jubiläum von „Kultur überm Markt“. Musiklehrer Wolfram Schmidt war es wieder gelungen, die deutschlandweit bekannten Flaschen-Virtuosen nach Bad Segeberg zu holen.

Glasbläser in der Dahlmannschule Quelle: Wolfgang Glombik

In der altehrwürdigen Aula der Dahlmannschule zeigten die nie um einen Spruch verlegenen „Flaschenkinder“, dass sie auch Klassik blasen können. Hier fanden sie den passenden Rahmen für Johann Sebastian Bachs Menuett mit drei bis vier Flaschen in einer Hand. „Ihr könnt ja mit „ab-barocken“ meinten die Berliner Ausnahme-Künstler, die erklärten eigentlich aus dem Harz zu stammen. Sie machten sogar eine Harz-Dialekt-Übung über „Bockworst un Kartoffelbraa“. Damit man sie ja nicht mit Sachsen verwechsele.

Flachmanninow-Glockenspiel mit 21 Schnapsfläschchen

Spezial-Finger haben die Jungs auch: Nach dem Daumenlutschen ploppten sie, über eine Bierkiste gebeugt, „Popcorn“ und andere Songs. Die Zuschauer waren entzückt, und da junge Leute mit hellem Kopf im Publikum saßen, blamierte sich Bad Segeberg auch nicht beim Musik-Memory. Den prächtigen Sound liefert das vielseitige GlasBlasSing-Orchester nicht nur mit halbleeren oder fast vollen Flaschen, sondern auch mit einem kräftigen Wasser-Spender-Bass oder einem – natürlich selbstgebauten – Flachmanninow-Glockenspiel mit 21 Schnapsfläschchen. Magenbitter-Fläschchen im Paket angeordnet, klingen wie Panflöte und heißen „Jelzin-Orgel“.

Anleitungen mit Stimmschablonen online

Einfach genial, wie sie auch scheppernde König-Ludwig-Weißbierkästen in ihr Instrumentarium einbauten. Wer hätte gedacht, wie schön Bierkästen klingen können! Und als Drummer David mit einem handelsüblichen Milchaufschäumer seinem Flachmanninow zarte Töne entlockte, tobte das Saalpublikum. Das macht neugierig auf die Homepage www.glasblassing.de der Band. Dort findet man praktische Anleitungen mit Stimmschablonen und Notenblättern für Flaschenmusik. Also erst alle die Flaschen leeren, nach Anleitung befüllen und los geht es mit der Hausmusik – „Kling Glöckchen“ unterm Weihnachtsbaum...

Wolfgang Glombik

Jahrelang soll die Stadt Norderstedt für den Betrieb des WZV-Recyclinghofes deutlich weniger der Kosten getragen haben, als ihre Bürger tatsächlich verursacht haben. Mangels Einigung in der Sache kündigte der WZV die Schließung an. In letzter Minute lenkte Norderstedt am Donnerstag ein.

20.12.2018
Segeberg Streit beim WM-Public-Viewing - Iraner nach Messerangriff vor Gericht

Die Übertragung des WM-Spiels Iran gegen Spanien endete am 20. Juni in der Flüchtlingsunterkunft Boostedt in einer Massenschlägerei zwischen den Bewohnern. Nun hat der Prozess begonnen.

20.12.2018

Was 1983 mit einer Hilfslieferung für das Kinderheim in Pszczyna begann, wird auch heute noch gelebt: Klein Rönnauer besuchten zum 35. Mal das Kinderheim im polnischen Pszczyna.

20.12.2018