Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Großes Karl-May-Kinderfest am Kalkberg
Lokales Segeberg Großes Karl-May-Kinderfest am Kalkberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 17.07.2019
Das Karl-May-Kinderfest in Bad Segeberg bietet neben der Autogrammstunde mit den Darstellern viele Aktionen vor allem für die jungen Cowboy- und Indianer-Fans. Quelle: Heike Hiltrop
Bad Segeberg

Auf diese vier Stunden im Jahr fiebern immer viele Kinder gespannt hin: Zum mittlerweile 27. Mal steigt an diesem Sonntag, 21. Juli, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr das große Karl-May-Kinderfest am Freilichttheater. Mädchen und Jungen können sich dort bei vielen Mitmachaktionen, die allesamt kostenlos sind, austoben. Mit dabei ist auch das Ensemble aktuellen Inszenierung „Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers“, das zu einer Autogrammstunde kommt.

Geplante Aktionen sind der „Kids-Single-Highjump“, bei dem auf einem Trampolin zum Saltosprung hoch hinaus geht, ein „Bungee-Run“ über eine Rennstrecke und das Reiten auf einem elektrischen „Bullen“. Bei vielen Kindern beliebt ist auch das „Animal Riding“, bei dem es gilt, mit Plüsch-Ponys auf Rollen und eigenem Körpereinsatz als erste die Ziellinie zu erreichen.

Kistenstapeln, Wettpuzzeln, Wasserspiele und mehr

Nach jahrelanger Pause ist auch das Kistenstapeln der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg wieder mit dabei, die neben ihrer Drehleiter auch Wasserspiele mitbringen will. Am Stand des Fledermauszentrums Noctalis können Kugelfledermäuse gebastelt werden, und es gibt ein Wettpuzzeln. Basteleien stehen beim Erlebniswald Trappenkamp und beim Antiquariat Berghalle im Mittelpunkt. Der Wildpark Lüneburger Heide kommt mit einem Glücksrad und einem Quiz zum Thema „Natur und Tierwelt“. Am Stand des Wildparks Eekholt können die Besucher einer (natürlich harmlosen) Schlange ganz nah kommen und sich am Glücksrad versuchen. Auch das „Sea Life“ Timmendorfer Strand ist mit Überraschungen am Kalkberg vertreten.

Kinderfest der Karl-May-Spiele, Sonntag, 21. Juli 2019 Quelle: Kalkberg GmbH

Für passende Musik sorgen die „Country Linedancer Todesfelde, Wahlstedt & Friends“, die mit rund 70 Teilnehmern zeigen wollen, was für einen großen Spaß Linedance zu zünftiger Countrymusik machen kann.

Ensemble kommt zur Autogrammstunde

Das Karl-May-Ensemble mit Alexander Klaws (Winnetou), Raúl Richter (Martin Baumann), Larissa Marolt (Tiffany O’ Toole), Nico König (Schwerer Mokassin), Joshy Peters (Bärenjäger) und allen anderen trifft dann um 12 Uhr im Indian Village ein. Eine Stunde lang sind die Schauspieler dort in Kostüm und Maske anzutreffen und erfüllen Wünsche nach Unterschriften und Fotos, teilt die Kalkberg GmbH mit.

Geier und Adler aus der Nähe

Mit von der Partie sind auch die tierischen Künstler. Zum Beispiel die elf Jahre alte Adlerdame „Mali“, die die Zuschauer von vielen Inszenierungen als „Ko-inta, das Feuerauge“ kennen. Auch ihr Kollege „Jango“, ein acht Jahre alter Weißrückengeier, kann in der Zeit von 11 bis 11.30 aus der Nähe betrachtet werden. Die Falkner Niklas Jahn und Jan Kossin beantworten gerne die Fragen der Zuschauer. Auch die anderen Tiere, die in der Inszenierung eine Rolle spielen, sind dabei: die Brahmahühner sowie Schafe und Ziegen mit ihren Jungtieren. Sie alle werden vom Filmtierland Sickte präsentiert.

Stockwurst-Grillen, Kinderschminken, Indianergeschichten, Goldwaschen und Fahrten mit dem Karl-May-City-Express durch Bad Segebergs Altstadt runden das Festprogramm ab. „Uns ist es ein echtes Anliegen, unseren treuen Zuschauern als Dankeschön solch einen tollen Tag zum Nulltarif zu bieten“, sagt Kalkberg-GmbH-Chefin Ute Thienel. Viele Partner machten es möglich, dass so ein umfangreiches Programm geboten werden könne.

Kinder, die im Wildwest- oder Indianer-Kostüm kommen, können die 15-Uhr-Vorstellung zu einem um drei Euro verbilligten Sonderpreis besuchen.

Mehr zu den Karl-May-Spielen

Nicolas König: Warum es gut ist, der Böse zu sein

Arena geflutet: Karl-May-Vorstellung wegen Starkregen abgebrochen

„Unter Geiern“: Gelungene Premiere am Kalkberg

Oliver Vogt

Das beliebteste Oktoberfest Norddeutschlands kommt diesmal mit einer Reihe von Neuerungen daher. Veranstalter Möbel Kraft ist sich sicher: Ein Rauchverbot tut der Stimmung der rund 60 000 Besucher keinen Abbruch. Start ist am 13. September.

18.07.2019

Im April waren die Pläne für einen Markttreff in Wittenborn geplatzt. Nun stehen die Chancen auf Förderung wieder bestens. Aus dem alten Gasthof könnte schon 2020 einen Ort der Begegnung werden.

17.07.2019

Von Telefonterror und Sachbeschädigung: Menschen im Segebergischen fühlen sich häufiger belästigt oder verfolgt. Der Leiter des Opferhilfevereins, Wolfgang Schürer, nennt Beispiele der vergangenen Jahre – und was hilft.

17.07.2019