Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Oliver Pocher findet Polizei-Einsatz übertrieben
Lokales Segeberg

Hartenholm: Oliver Pocher findet Polizei-Einsatz übertrieben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 27.09.2021
Oliver Pocher zeigt ein Video von seiner Festnahme auf seinem Instagram-Account.
Oliver Pocher zeigt ein Video von seiner Festnahme auf seinem Instagram-Account. Quelle: Oliver Pocher/Screenshot
Anzeige
Hartenholm

Oliver Pocher ist bei einem Konzert im schleswig-holsteinischen Hartenholm von der Polizei vom Gelände begleitet worden, weil er gegen das Hygienekonzept des Veranstalters verstoßen haben soll. Der Moderator und Komiker war am Freitagabend bei einem Strandkorb Open Air Konzert von Pietro Lombardi zunächst als Gast dabei, kam dann allerdings selbst auf die Bühne, wie der 43-Jährige in seiner Instagram-Story berichtete. Von dort sei er ins Publikum gegangen, habe aber alle Anwesenden wegen der Corona-Regeln darauf hingewiesen, auf ihren Plätzen zu bleiben.

Veranstalter erteilte Hausverbot

Nach Polizeiangaben verstieß Pocher damit nicht gegen geltende Corona-Beschränkungen. Allerdings sei sein Ausflug ins Publikum nicht mit dem Hygienekonzept des Veranstalters vor Ort abgestimmt gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Sonnabend. Demnach erteilte der Veranstalter Pocher daraufhin Hausverbot und verwies den Promi des Geländes im Kreis Segeberg. Weil Pocher sich demnach uneinsichtig zeigte und dem nicht gleich nachkam, wurde die Polizei hinzugezogen.

Pocher findet Einsatz übertrieben

Der Entertainer musste von den Ordnungshütern „mit einem Griff an die Arme“ abgeführt werden. „Du bleibt jetzt mal ganz entspannt“, sagt Pocher zu den Polizisten. Die Einsatzkräfte begleiteten Pocher schließlich trotzdem vom Gelände auf einen Parkplatz. Fans filmten den Abgang. Pocher selbst stellte das Video von seiner Festnahme auf seinem Instagram-Kanal online. Der Spaßmacher bekommt sogar prominente Unterstützung. Schauspielerin und Moderatorin Sophia Thomalla schreibt unter dem Video als Kommentar: „So ziehen sie mich jeden Sonntag morgen aus der Bar. Jetzt weißt mal wie das ist.“

Pocher selbst sagte bei Instagram, dass er die Reaktion des Veranstalters als „übertrieben“ empfinde. In einem ebenfalls in dem Internet-Beitrag veröffentlichten Video ist zu sehen, wie zwei Polizeibeamte ihn abführen, allerdings nicht ohne Gegenwehr Pochers.

Der Veranstalter selbst war trotz des kleinen Zwischenfalls zufrieden mit dem Strandkorb Open Air als Veranstaltung und sagte: „Wenn wir nicht begeistert wären, dann würden wir nächstes Jahr nicht wiederkommen, also: Alles top und wir freuen uns auf 2022 in Hartenholm.“ Pocher droht wahrscheinlich eine Ordnungsstrafe von 150 Euro.

Home@Metropolregion – der Newsletter für Segeberg, Stormarn, Lauenburg und Hamburg

Alles, was die Region umtreibt – jeden Montag gegen 18 Uhr in Ihr Postfach. Hier anmelden für den kostenlosen Newsletter!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Pocher in der MuK in Lübeck

Am Montag, 4. Oktober, soll der Comedian in der MuK in Lübeck auftreten. Der Entertainer, Comedian, Podcaster, Tänzer und Wendler-Fan ist mit seinem neuen Programm „Gefährlich ehrlich“ zurück auf der Live-Bühne um 20 Uhr.

Von dpa/tc