Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Heidmühlener Naturschutzinitiative im Gespräch mit Ministerpräsident
Lokales Segeberg Heidmühlener Naturschutzinitiative im Gespräch mit Ministerpräsident
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 16.05.2019
Im Gespräch: die beiden Vorsitzenden Diana Meerpahl und Borbe Prieß vom Naturschutzverein VEFRA, Ministerpräsident Daniel Günther, Andreas Mohr von der Bürgergruppe Fehrenbötel (v. l.). Quelle: hfr
Rickling/Heidmühlen

Schleswig-Holsteins Christdemokraten touren durchs Land, um für ihre Europakandidaten zu werben. Den Stopp von Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther in Fehrenbötel (Gemeinde Rickling) nutzte der Vereins zum Erhalt und zur Förderung des Radesforder Auenlandes (
VEFRA), um auf die besonders schützenswerte Region hinzuweisen. Denn hier werden die Pläne für drei Windkraftanlagen vorangetrieben.

Naturschützer sehen schwerwiegenden Folgen für die Region

Projektentwickler Dr. Hans-Günther Lüth hofft, dass der Genehmigungsprozess baurechtlich schon Ende des Jahres abgeschlossen sein könnte und setzt auf eine Ausnahmegenehmigung. Die Naturschützer hingegen sehen schwerwiegenden Folgen für die besonders schützenswerte Region am Segeberger Forst und dem betroffenen Auenland. Der Artenreichtum in dem waldreichen Lebensraum sei bedroht, argumentierten Borbe Prieß, Diana Meerpahl aus dem VEFRA- Vorstand und Andreas Mohr von der Bürgergruppe Fehrenbötel.

Günther habe Bedenken ernst genommen

Daniel Günther sei gut zum Windkraftausbau allgemein, aber auch zu dem konkreten Vorhaben südlich von Fehrenbötel und bei Heidmühlen informiert, lobten die Bürger. „Und er hat sich sehr viel Zeit gelassen, um mit uns zu reden“, ergänzt Diana Meehrpahl. Das Gespräch sei in einer sehr freundlichen Atmosphäre verlaufen, der Ministerpräsident nehme die Bedenken des Vereins augenscheinlich sehr ernst. Wie die im Detail aussehen, das bekam Schleswig-Holsteins Ministerpräsident von den Dreien auch noch einmal schriftlich, zusammen mit der Einladung zu einem zweiten Besuch in der Region, nach dem Wahlkampf.

Heike Hiltrop

Großer Spaß für die ganze Familie: Am Sonntag, 19. Mai, steigt auf dem Geländer von Stadt- und Feuerwehrmuseum wieder das große Museumsfest. Der Eintritt zu allen Attraktionen und der Sonderausstellung ist frei.

16.05.2019

Neuanfang nach drei Jahrzehnten in der Südstadt: Martin Pommerening wechselt zum 1. Juni als Pastor nach Bad Oldesloe. Kein leichter Abschied für den 61-Jährigen.

16.05.2019

Im 600 Einwohner kleinen Fehrenbötel rührten Ministerpräsident Daniel Günther und Europa-Kandidat Niclas Herbst die Werbetrommel für die Europawahl am 26. Mai. Günther rief die Zuhörer dabei zu einer klaren Positionierung gegen rechte Populisten auf.

15.05.2019