Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Herbert Freitag (93) lässt XXL-Sonnenblumen wachsen
Lokales Segeberg Herbert Freitag (93) lässt XXL-Sonnenblumen wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 11.09.2019
Seine Sonnenblumen sind der ganze Stolz von Herbert Freitag. In diesem Jahr hat es sein größtes Exemplar auf 3,70 Meter gebracht. Quelle: Petra Dreu
Pronstorf

Zweifelsohne hat der ehemalige Landwirt Herbert Freitag ein Händchen für Blumen, vor allem für Sonnenblumen. Dass sie beachtliche Höhen erreichen, macht den 93-Jährigen, für den die Lübecker Nachrichten seit immerhin 60 Jahren auf den Frühstückstisch gehören, mächtig stolz. Zurecht ist er auf seine Blumen dieses Jahr besonders stolz.

Das Leben hat es nicht immer gut mit ihm gemeint. Seinen Hof im Pronstorfer Ortsteil Wulfsfelde hatte er bereits vor 28 Jahren seinem Sohn übergeben und bezog mit seiner Frau den neu gebauten „Altenteiler“, von dem aus er einen direkten Blick auf sein ehemaliges Zuhause hat. Eigentlich hätte das Ehepaar den Ruhestand genießen wollen, doch dann kam alles ganz anders. Nur ein Jahr nach der Hofübergabe erkrankte seine Frau schwer. „Ich habe sie zwei Jahre lang gepflegt. 1994 ist sie dann gestorben“, denkt Herbert Freitag zurück.

Schwere Zeiten und neues Glück

Dieser Schicksalsschlag war hart, aber das Glück ließ ihn nicht im Stich. Während eines Kuraufenthaltes lernte er seine spätere Lebensgefährtin aus Kiel kennen, mit der immerhin mehr als zwei Jahrzehnte seines Lebensabends verbringen konnte. „Wir haben zusammen ganz Spanien bereist und haben viel gesehen. Das war eine schöne Zeit. Doch dann wurde sie dement und ihre Kinder fanden, es sei besser, wenn sie in einem Pflegeheim versorgt würde“, bedauert er. Dankbar ist er seinem Sohn und seinen Enkeln, die ihn alle zwei Wochen nach Kiel fahren, damit er sie im Pflegeheim besuchen kann.

Gartenwunder gesucht

In Ihrem Garten gibt es in diesem Jahr auch außergewöhnliche Ergebnisse: Eine riesige Sonnenblume oder einen Monster-Kürbis? Schicken Sie uns ein Foto am besten mit Maßband oder Maßstab per Mail an redaktion.segeberg@ln-luebeck.de. Schreiben Sie uns ihren Namen und vielleicht verraten Sie uns auch noch ihr Geheimrezept. Wir freuen uns.

Aus alter Verbundenheit zu seiner verstorbenen Ehefrau übernahm er deren Vorliebe für Sonnenblumen im XXL-Format. Mit einem ganz besonderen Pflegeprogramm brachten es seine Exemplare schon mehrmals zu beachtlichen Längen. „2017 wurde eine Sonnenblume 3,80 Meter lang. In diesem Jahr misst eine 3,70 Meter“, freut sich der rüstige Senior, dessen Rezept für Riesen-Sonnenblumen verblüfft.

Geheimwaffe Spülwasser und Kaffeemehl

„Sie bleiben im Gartenhaus, bis sie 10 bis 15 Zentimeter hoch sind. Erst dann kommen sie nach draußen auf ein Pflanzbeet, das ich immer mit Kompost- und Blumenerde vorbereite“, verrät der ehemalige Landwirt, der noch weitere Tipps hat. „Eine Frau hat mir mal gesagt, dass man die unteren Blätter entfernen muss, wenn sie ungefähr einen Meter groß sind. Dann schießen sie nämlich erst richtig in die Höhe“, hat Herbert Freitag festgestellt.

Die Dame hat ihm eine weitere Empfehlung ans Herz gelegt. „Ich sollte sie nach dem Umzug ins Pflanzbeet immer gut wässern und einen Schuss Spülmittel ins Gießwasser geben“, berichtet er weiter. Ob die Sonnenblumen ihre Länge dem Spritzer des Spülmittels zu verdanken haben, wird nur schwer festzustellen sein, denn der Senior schwört auf weitere Maßnahmen, die ebenfalls das Wachstum fördern sollen: „Ich gieße die Sonnenblumen immer mit dem dreckigen Wasser vom Geschirrspülen. Außerdem verabreiche ich ihnen die bereits aufgebrühten Reste aus dem Kaffeefilter. Damit geht es dann richtig ab. Dünger brauche ich nicht.“

Lesen Sie auch: Super! Mega-Sonnenblumen im Süseler Vorgarten

In Linau wächst eine Monster-Sonnenblume

Von Petra Dreu

Mal tiefgründig, mal richtig schön albern, das sind die vier Sänger von „Maybebop“. Am 20. September kommen sie nach Wahlstedt. „Ziel:los!“ heißt ihr Programm im Kleinen Theater – und es gibt noch Tickets.

10.09.2019

Es ist ein herrlicher Garten mit Bienenvölkern und Naturzonen: Doch der schönste Platz in Bad Segebergs Innenstadt ist auch Anziehungspunkt für Drogenkonsumenten und Randale-Brüder.

10.09.2019

Zum landesweiten „Aktionstag Wasser“ am Sonnabend öffnet auch das Wasserwerk in Wahlstedt seine Türen. Die Besucher können sich unter anderem darüber informieren, woher ihr Trinkwasser kommt und welche Qualität es hat.

10.09.2019