Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Hunderte musizieren bei „Segeberg singt“ das Unwetter fort
Lokales Segeberg Hunderte musizieren bei „Segeberg singt“ das Unwetter fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 08.06.2019
Bad Segeberg singt: Der Landfrauenchor Hartenholm mit „Schildträger“ Klaus Baumgart begeisterte mit „In jeder Frau steckt ein Stück Hefe“. Quelle: Petra Dreu
Bad Segeberg

Düstere Wolken zeigten sich am Himmel, als am Sonnabend gegen zehn Uhr die letzten Vorbereitungen für „Segeberg singt“ getroffen wurden. Der Windschutz für die Mikrofone musste immer wieder eingefangen werden.

Unwetter verflog mit den Strophen

Doch dann: Das heraufziehende Unwetter haben die Segeberger einfach weggesungen. Kaum hatte der Männerchor Bad Segeberg das Eröffnungslied zum 4. Sängerfest in der Segeberger Innenstadt beendet, hatten sich nicht nur die Wolken vom Acker gemacht, sondern auch der Wind hatte abgedreht.

„Segeberg singt“ mit 30 Chören und 15 Bands

Dem Sängerfest mit nahezu 1000 Sängern, mehr als 30 Chören und rund 15 Bands stand folglich nichts mehr im Wege. Von Volksliedern über Schlager, Musicalmelodien, Klassik, Pop, Rock, Jazz und sogar Soul waren nahezu alle Stilrichtungen bei „Segeberg singt“ vertreten. Das Schöne: Wer von den Zuhörern das ein oder andere Lied kannte, der sang einfach mit.

Lob für den Ideengeber

Genau so hatte es sich Initiator Detlef Dreessen, der im Männerchor Bad Segeberg nach der Pfeife seiner Ehefrau und Chorleiterin Dorothea tanzt, auch gedacht.

Bürgervorsteherin Monika Saggau lobte bei der offiziellen Eröffnung das ehrenamtliche Engagement Dreessens, der nicht nur die Idee zu „Segeberg singt“ hatte, sondern mit den „Ukulele-Kids“ der Südstadt und dem Männerchor Bad Segeberg sogar selbst als Sänger beteiligt war.

Schokolade nur zum Angucken

Gute Laune war bei nahezu allen Chören angesagt, von denen in Sachen Humor gleich zu Beginn der Landfrauenchor Hartenholm „Sing for Fun“ eine Duftmarke setzte – und damit das Publikum für sich vereinnahmen konnte. „Ich hab die Schokolade doch nur angeguckt“ sangen die Frauen mit einem Augenzwinkern und Blick auf kleinere und größere Speckrollen. Dann offenbarten sie genau das, was jeder wohl geahnt hat: „In jeder Frau steckt ein Stück Hefe – in manchen Männern aber auch.“

Fast 1000 Sänger in der Segeberger Innenstadt

Outfit kommt gut an

Auf dem Marktplatz sorgte das Bornhöveder Duo „Frühstücks-Beat“ für Begeisterung, das nicht nur gesanglich, sondern auch mit ihrem 70er-Jahre-Outfit voll ins Schwarze getroffen hatte. Wegen des Markttages aber waren die beiden Musiker etwas ins Abseits geraten, sie hätten eigentlich einen Standort inmitten des Geschehens verdient gehabt.

Vor dem Café Ludwigs entzückte der einstige „singende Busfahrer“, spätere „singende Taxifahrer“ und aktuell „singende Kehrbesenwagenfahrer“ Mario Bernet sein Publikum. Mitgebracht hatte er nicht nur Klassiker von Elvis und Tom Jones, sondern auch neuere Stücke, die auf seiner CD zu finden sind.

Open Air und drinnen: Singen bis in den Abend

Bis mittags sangen nahezu alle Chöre draußen. Am Nachmittag aber wurden die Gesangsbühnen in die Remise, den Kreistagssitzungssaal, das Foyer im Marienhof, in die Aula der Gemeinschaftsschule, die Aula der Dahlmannschule, ins Café Ludwigs und in den Rathaussaal verlegt. Abends werden stets Segebergs Gaststätten einbezogen, in denen noch lange gesungen und geschwoft werden darf.

Petra Dreu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch nach einer stundenlangen Sitzung konnte sich der Wahlausschuss am Freitag nicht auf einen von zwei Kandidaten einigen. Jetzt wird vielleicht an anderer Stelle entschieden.

08.06.2019

Die Stadt Bad Segeberg möchte in den kommenden sechs Jahren in die Neugestaltung der Kinderspielplätze und Freiflächen investieren. Daran soll die Jugend mitgestalten.

08.06.2019

Bei einem Rundgang über Bad Segebergs Spielplätze bemerkten die LN großen Nachholbedarf. Für Kindergartenkinder ist das Angebot top, für große Kids eher mager.

08.06.2019