Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Brief aus Shanghai: Warum Familie Levy elf Stolpersteine in Bad Segeberg bekommt
Lokales Segeberg

Jüdisches Leben in Bad Segeberg: NS-Zeit wird weiter aufgearbeitet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 06.07.2021
Ein Brief von 1947 als Zeugnis aus einer Zeit voller Schrecken für eine jüdische Segeberger Familie: Martin Levy musste sich freikaufen und begann in Shanghai ein neues Leben.
Ein Brief von 1947 als Zeugnis aus einer Zeit voller Schrecken für eine jüdische Segeberger Familie: Martin Levy musste sich freikaufen und begann in Shanghai ein neues Leben. Quelle: Kalkbergarchiv
Bad Segeberg

Die Aufarbeitung von Segebergs faschistischer Vergangenheit geht weiter. Ein seltenes Puzzleteil spielt den engagierten Heimatforschern der Stadt jetz...