Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Junge Bäume als Zeichen der Freundschaft
Lokales Segeberg Junge Bäume als Zeichen der Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 27.10.2016
Klein Rönnau

Vielleicht schon im nächsten Frühjahr, spätestens aber im übernächsten, werden in den Klein Rönnauer Straßenzügen Flachswühren/Bürgermeister-Würzbach–Straße drei neue Obst- und ein Walnussbaum blühen – allesamt gepflanzt von der muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat in Nahe. „Das Pflanzen von Bäumen ist für uns Zeichen der Liebe, Freundschaft und des friedlichen Miteinanders“, sagt dazu Malik Imran Khokar, Sprecher der muslimischen Reform-Gemeinde.

Auch Kinder beteiligten sich an der Pflanzaktion. Quelle: Kullack

„Und außerdem“, so der Sprecher weiter, „wollen wir uns mit diesen Pflanzaktionen auch dafür bedanken, wie gut wir hier in Deutschland aufgenommen worden sind.“ Die Familie Khokar flüchtete 1999 aus Pakistan, geriet nach Deutschland und lebte zusammen lange Zeit in Bad Segeberg – bis Studium und Beruf die Kinder in alle Winde verstreuten. Doch zur Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde gehören alle Khokars nach wie vor, und im Gebetshaus in Nahe sind sie regelmäßig zu Gast.

„Diese Familie ist das allerbeste Beispiel für eine gelungene Integration“, sagt Klein Rönnaus Bürgermeister Dietrich Herms, der die Familie Khokar schon lange kennt. Seine Kinder seien mit denen der Khokars zusammen in die Schule gegangen.

Dass nun aber auch in Klein Rönnau Freundschaftsbäume gepflanzt werden, hat einen relativ aktuellen Grund: Vor einigen Monaten traute der Bürgermeister als Standesbeamter in der alten Wassermühle den Bruder von Ahmadiyya-Sprecher Khokar, Malik Naeem Khokar und dessen Frau Fazeela. Gleich sprach man von alten Zeiten und auch über die neuen Pflanzaktionen, die die Gemeinde – meistens finanziert von Vater Malik Daud Khokar – seit einiger Zeit Gemeinden in der Region anbietet. In diesem Jahr pflanzten Mitglieder der Ahmadiyya-Gemeinde bereits in Boostedt und in Schieren sowie am Städtischen Gymnasium und am Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg, wo die Khokars zur Schule gingen. Seit Mittwoch stehen nun in Klein Rönnau zwei junge Birnbäume und je ein Kirsch- und ein Walnussbaum.

ark

Zusätzliche Sänger zur Unterstützung bei Gesang und Völkerverständigung gesucht.

27.10.2016

Ein Reifenplatzer war Ursache dafür, dass gestern morgen ein Tanklaster auf der Autobahn 21, kurz hinter der Abfahrt Wahlstedt, von der Fahrbahn geriet und in den Graben rutschte.

27.10.2016

Eine junge Frau ist am Dienstagabend in Norderstedt offenbar Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Die 29-jährige Litauerin wurde von einem unbekannten Mann attackiert und um ihre Wertsachen gebracht. Die Kriminalpolizei sucht jetzt Zeugen zu dem Vorfall.

27.10.2016