Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zwei Männer überfallen junge Frau an der Bushaltestelle
Lokales Segeberg Zwei Männer überfallen junge Frau an der Bushaltestelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 07.11.2019
Die Polizei fahndet nach zwei 20 bis 25 Jahre alten Männern wegen einer Raubtat. Quelle: Foto: dpa (Symbolbild)
Norderstedt

Zwei bislang unbekannte Männer sollen am Mittwochmorgen an einer Bushaltestelle eine 19 Jahre alte Frau überfallen haben. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete hatte die Hamburgerin um kurz nach 6.30 Uhr den Bus der Linie 295 an der Haltestelle „Alte Dorfstraße“ verlassen.

Täter schlugen auf die Frau ein

Kurz darauf bemerkte sie hinter sich zwei Männer. In einem unbeleuchteten Abschnitt der Straße Kornhoop sei die junge Frau dann von hinten gepackt und zur Herausgabe von Handy und Bargeld aufgefordert worden, teilte die Polizei. Als die 19-Jährige sich weigerte, sollen die Täter auf sie eingeschlagen und ihre Forderung wiederholt haben.

Als aus der Ferne ein Licht zu erkennen war, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Die Frau wurde durch die Schläge leicht verletzt. Beute erlangten die Täter nicht.

Beide Männer sind 20 bis 25 Jahre alt

Einer der Männer wird als 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Er ist von südosteuropäischer Erscheinung und trug eine schwarze Winterjacke, eine schwarze Adidas-Jogginghose, eine Kapuze und sprach Deutsch mit Akzent.

Der Zweite soll etwa gleichaltrig sein, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und dick sein. Sein Erscheinungsbild wird von der Polizei als osteuropäisch angegeben. Er trug eine schwarze Jacke, schwarze Jogginghose, Basecap und Kapuze. Auch er sprach Deutsch mit Akzent

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zur Tat oder den gesuchten Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/528060 bei der Polizei Norderstedt zu melden.

Von ov

Eine Gruppe von Rechtsextremen hat für Sonnabend eine Kundgebung am Markt in Bad Segeberg angemeldet. Dort endet aber die Großdemonstration „Segeberg bleibt bunt“. Der Kreis muss nun entscheiden.

07.11.2019

Der Urlauberzuwachs in Bad Segeberg liegt über dem Landesdurchschnitt von Schleswig-Holstein. Dabei ist die Stadt gar kein typischer Touristenort im Norden. Grund dafür ist das Rekordjahr bei den Karl-May-Spielen.

07.11.2019

Sechs Vereine, 235 Mitwirkende, über zwei Stunden Programm: Das ist die Gala 2019 des Männerturnvereins Segeberg. Zumba, Ballett und mehr können die Besucher am Sonntag, 10. November, in Bad Segeberg erwarten.

07.11.2019