Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kein Führerschein: Mann gibt bei Polizeikontrolle Namen vom Arbeitskollegen an
Lokales Segeberg Kein Führerschein: Mann gibt bei Polizeikontrolle Namen vom Arbeitskollegen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 26.04.2018
Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen der falschen Namensangabe, des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis und natürlich wegen der Nutzung des Handys.
Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen der falschen Namensangabe, des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis und natürlich wegen der Nutzung des Handys. Quelle: LN-Archiv/dpa
Anzeige
Bad Segeberg

Der 38-jährige aus dem Kreis Pinneberg befuhr um 9.51 Uhr die Ziegelstraße in Bad Segeberg und telefonierte dabei mit seinem Handy.

Doch bei dem einen Verstoß blieb es nicht. Gegenüber den Beamten gab der Fahrer bei der Kontrolle die (falschen) Personalien eines Arbeitskollegen an. Das tat der 38-jährige nicht ohne Grund. Er selbst hatte seinen Führerschein nämlich vor über einem halben Jahr wegen einer Trunkenheitsfahrt und Unfallflucht verloren.

Für den Fahrer endete die Fahrt an Ort und Stelle. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen der falschen Namensangabe, des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis und natürlich wegen der Nutzung des Handys.