Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein schmaler Grat
Lokales Segeberg Ein schmaler Grat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:50 29.10.2019
LN-Redakteur Oliver Vogt. Quelle: Foto: Neelsen
Anzeige
Bad Segeberg

Warum sich die Politik an das eigentlich wichtige Thema Fahrtauglichkeit von Senioren nicht heranwagt, liegt wohl auf der Hand. Etwa 21 Prozent der Menschen in Deutschland sind 65 Jahre und älter – Tendenz steigend. Mit dieser Wählergruppe verscherzt man es sich nicht ohne Not..

Thema taugt nicht für Populismus

Tatsächlich taugt das Thema auch nicht für knackige Slogans und populistische Forderungen, denn die Wahrheit ist, wie so häufig, kompliziert. In der Unfallforschung lässt sich ein Zusammenhang zwischen Lebensalter und der Beteiligung an Unfällen statistisch zwar nachweisen – insbesondere bei Autofahrern im hohen Alter über 75, wofür es jüngst auch tragische Beispiele im Kreis Segeberg gab. Allerdings gibt es bei älteren Autofahrern große individuelle Unterschiede. Ein versierter, langjähriger Fahrer beziehungsweise eine Fahrerin wird auch im hohen Alter und bei nachlassenden körperlichen Fähigkeiten noch souveräner mit kritischen Situationen umgehen können, als der „Sonntagsfahrer“ dies könnte. Der Grat zwischen berechtigtem öffentlichen Sicherheitsinteresse und Altersdiskriminierung ist bei der Frage nach Tauglichkeits-Checks für fahrende Senioren deshalb überaus schmal.

Anzeige

Prüfung ohne Angst

Auch wenn es Ausnahmen zum Beispiel bei schwerer Demenzerkrankung geben muss, können Eignungsprüfungen oder Führerscheinentzug per Zwang nicht der Weg sein. Sehr viel angemessener wären flächendeckende Angebote, zum Beispiel an Fahrschulen, bei denen sich Senioren ab 75 plus – gerne auch verpflichtend – einer Art Test oder Beratung unterziehen können – ohne jedoch Angst haben zu müssen, dass ihnen der Führerschein abgenommen wird. Den Älteren ist es durchaus zuzutrauen, die Grenzen der eigenen Fähigkeiten einschätzen zu können. Ein kleiner Schubs dorthin könnte aber sehr sinnvoll sein.

Von Oliver Vogt

Die schweren Unfälle der vergangenen Tage mit Beteiligung sehr alter Autofahrer sorgen für hitzige Diskussionen. Sollten Senioren hinterm Steuer zum Gesundheits-Check?

30.10.2019

Auch wenn die Menschen immer älter werden: Ein Leben, das ein ganzes Jahrhundert umfasst, ist etwas Besonderes. Anneliese Tölle feierte ihr 100. Lebensjahr mit Kindern, Enkeln, Urenkeln und Stadtvertretern in Wahlstedt.

29.10.2019

Kurz vor Ende der Frist am 31. Oktober ist in elf Gemeinden im Amt Trave-Land die erforderliche Anschlussquote von 50 Prozent erreicht worden. Damit gibt es jetzt grünes Licht für die Bauarbeiten.

29.10.2019