Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Auszeichnung für Segeberger Literaten
Lokales Segeberg Auszeichnung für Segeberger Literaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 07.12.2018
Kreispräsident Claus Peter Dieck überreicht den mit 3000 Euro dotierten Kulturpreis des Kreises an den Schriftsteller Tobias Sommer (li.) und Lyriker Sven Mertens (Mi.)  Quelle: Oliver Vogt
Anzeige
Bad Segeberg

Nach bildender Kunst, darstellender Kunst und Musik waren jetzt auch mal die Literaten dran. Während seiner langen Haushaltssitzung am Donnerstagabend haben sich die Kreistagsabgeordneten die Zeit genommen, ihren jährlichen Kunst- und Kulturpreis an zwei Schreibtalente zu vergeben: den Bad Segeberger Schriftsteller Tobias Sommer (40) und den Nachwuchs-Lyriker Sven Mertens (22).

Tobias Sommer gilt unter Literaturschaffenden und -experten als einer der begabtesten Nachwuchs-Romanciers in Deutschland. Mit „Jagen 135“, „Edens Garten“ oder „Dritte Haut“ hat er bereits mehrere erfolgreiche Romane veröffentlicht, wurde unter anderem mit dem Literaturförderpreis der Hansestadt Hamburg ausgezeichnet und war 2014 für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert. Seiner neuester Roman „Das gekaufte Leben“ führt auch inhaltlich nach Bad Segeberg. „Es ist die absurde Geschichte des bisher unbescholtenen Clemens Freitag, der sich auf Ebay ein komplett neues Leben als Bad Segeberger Bürger ersteigern will“, sagte Kreispräsident Claus Peter Dieck. Der Kreis zeichne Sommer aus, „weil sein Text aus den eingesandten Vorschlägen wegen seiner Kreativität herausragt“, so Dieck in der Laudatio.

Anzeige

Den Nachwuchspreis (unter 25 Jahre) gewann der gebürtige Husumer und Neu-Segeberger Sven Mertens. Der Buchhändler in Ausbildung nimmt mit seinen Gedichten regelmäßig an Poetry Slams teil, von denen er bereits einige gewonnen hat – unter anderem in Hamburg, Erfurt, Heide, Husum und Bad Segeberg. „Mit der rauen Nordseeluft scheint Sven Mertens ein ordentliches Quantum kritischen Realismus eingeatmet zu haben“, sagte der Kreispräsident. Mertens‘ Originalität und Reife hätten der Jury besonders ins Auge gestochen.

Beide Preisträger können ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro mit nach Hause nehmen. Bevor es mit dem trockenen Haushaltsberatungen weiter ging, gaben sie vor den Kreistagsabgeordneten noch eine kurze Probe ihres schriftstellerischen Schaffens zum Besten.

Oliver Vogt

Segeberg Landesunterkunft Boostedt - Flüchtlinge vergifteten sich selbst
07.12.2018
07.12.2018