Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kultur-Tafel hat noch Kino-Karten
Lokales Segeberg Kultur-Tafel hat noch Kino-Karten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 28.08.2019
Stephan Häfner vom CP5 überreicht Kino-Freikarten an Monika Saggau, Schirmherrin der Kultur-Tafel Segeberg (2.v.li.). Darüber freuen sich die Vorstandsmitglieder (v.re.) Melanie Büttner, Ilona Münter, Kirsten Tödt und Traute Prang.
Stephan Häfner vom CP5 überreicht Kino-Freikarten an Monika Saggau, Schirmherrin der Kultur-Tafel Segeberg (2.v.li.). Darüber freuen sich die Vorstandsmitglieder (v.re.) Melanie Büttner, Ilona Münter, Kirsten Tödt und Traute Prang. Quelle: mq
Anzeige
Bad Segeberg

Eine Kultur-Tafel kann nur mit Sponsoren und gespendeten Eintrittskarten ihre Aufgabe erfüllen. Das geht auch der Kultur-Tafel Segeberg so, die sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen mit geringem Einkommen die Teilnahme an der kulturellen Vielfalt der Region in und um Bad Segeberg zu ermöglichen.

Seit 2018 gibt es die Kulturtafel

Seit November 2018 sammelt der Verein mit seinen 20 Mitgliedern vermittelte oder gespendete Eintrittskarten und gibt sie an einen der 100 registrierten Kulturgäste kostenlos weiter. Der holt zwei Karten an der Abendkasse ab und nennt dabei nur seinen Namen.

Die Karten werden zum Teil von den Veranstaltern gestiftet oder von Privatpersonen gespendet. „Die zweite Karte ist dabei nicht an Bedürftigkeit gebunden. Dadurch ist es möglich, dass ein Kulturgast auch einmal jemanden einladen kann“, sagt die Kultur-Tafel-Schirmherrin, die Bad Segeberger Bürgervorsteherin Monika Saggau.

Es gibt sogar Kino-Karten

Auch das Bad Segeberger Kinocenter Cine-Planet5 hilft der Kultur-Tafel und stellt Kinokarten für ausgewählte Vorstellungen zur Verfügung. Kulturgäste kommen so am kommenden Wochenende in den Genuss der Filme „A Toy Story“ und „Once upon a Time in Hollywood“. CP5-Junior-Chef Stephan Häfner überreichte die Tickets an Monika Saggau und den Vorstand mit der Vorsitzenden Ilona Münter, Kirsten Tödt (Stellvertreterin), Melanie Büttner (Kassenwartin) und Traute Prang (Beisitzerin). „Dazu spendieren wir im Kino noch eine Tüte Popcorn“, sagt Stephan Häfner.

Nach wie vor ist es möglich, sich als Kulturgast registrieren zu lassen. Einzige Voraussetzung ist ein Einkommensnachweis, aus dem die Bedürftigkeit hervorgeht. Dafür hat das Büro der Kultur-Tafel im Wort-Ort (Oldesloer Straße 20) montags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Auch Mitglieder für den Verein Kultur-Tafel Segeberg sind weiterhin willkommen. Mit einem Mindestbeitrag von zwölf Euro im Jahr unterstützt man die gemeinnützige Arbeit.

Weiter Informationen erhält man unter der Telefonnummer 01 74 / 9 75 19 78 oder im Internet unter www.kultur-tafel.de.

Von MQ