Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Lions und Kinder gehen unter die Baumeister
Lokales Segeberg Lions und Kinder gehen unter die Baumeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 07.08.2019
Mit vereinten Kräften legten Kinder und die Mitglieder des Lions-Clubs Bad Segeberg-Siegesburg einen neuen Barfußpfad am Kinderheim Stipsdorf an. Quelle: Petra Dreu
Anzeige
Stipsdorf

Ein neuer Barfußpfad für das Stipsdorfer Kinderheim: 15 Meter ist der neue Pfad lang, der die Sinne der Kinder und Jugendlichen anregen soll. Aufgebaut wurde er am Mittwoch von Mitgliedern des Lions-Clubs Segeberg-Siegesburg und Kindern, die im Rahmen der Ferienpassaktion unter die Bauherren gegangen waren.

Lions und Kinder bauen gemeinsam

88 Kinder leben im Kinderheim, zu dem neben dem Haupthaus in Stipsdorf zwei Wohngemeinschaften in Bad Segeberg und zwei weitere Gruppen in Bad Bramstedt gehören. Nicht alle Kinder fahren in den Sommerferien heim zu ihren Eltern oder anderen Verwandten. Für die Daheimgebliebenen hatte die Sozialpädagogin Birte König vor neun Jahren zum ersten Mal eine Ferienpassaktion ins Leben gerufen.

Anzeige

Ferienpassaktionen auch für Dorfkinder

Das kam an bei den Kindern. Immer mehr Kinder unterschiedlicher Altersgruppen nahmen daran teil. Aus den ersten Aktionen wurden schnell mehr. Das Kinderheim bietet mittlerweile über zwei Wochen Veranstaltungen und Aktionen, die an die jeweilige Altersstruktur der Kinder angepasst sind. Inzwischen können nicht nur die Kinder des Kinderheims daran teilnehmen, sondern auch die weiteren Kinder des Dorfes Stipsdorf sind dabei herzlich willkommen.

„Fünf bis acht Angebote kommen am Tag schnell zusammen. Das schaffen wir nur mit finanzieller Unterstützung“, erzählt Birte König, die die Ferienpassaktionen immer noch koordiniert. Finanziert werden die Ferienpassaktionen durch Spenden von Privatpersonen und Unternehmen der Region. Auch den Lions-Club Segeberg-Siegesburg hatte Birte König um Unterstützung gebeten. Diese bekam sie am Mittwoch gleich in doppelter Hinsicht.

Lions und Kinder gehen unter die Baumeister

„Wir wollen nicht nur anonyme Geldgeber sein, sondern auch mit anpacken“, erzählt Heinz Sandbrink. Der Leiter des Berufs-Bildungszentrums Bad Segeberg ist amtierender Jahrespräsident des Lions-Clubs. Bislang hat jeder Präsident eine eigene Duftmarke hinterlassen. Die von Heinz Sandbrink lautet: „Hands on“. Und die soll nicht nur eine leere Worthülse, sondern sichtbar sein.

Gesagt, getan. Und so rückte der Lions-Präsident am Mittwoch mit sieben weiteren Kollegen der Siegesburg-Lions an, um einen 15 Meter langen Barfußpfad zu bauen, mit dem alle Sinne der Kinder und Jugendlichen geschult werden sollen. Alles war bereits vorbereitet, sodass die Lions mit Unterstützung der kleinen Baumeister und Jugendlichen sofort loslegen konnten. Die erforderlichen Hackschnitzel hatte Lohnunternehmer Tim Dräger aus Kükels gespendet und bereits vorab nach Stipsdorf gebracht.

Mit vereinten Kräften bauten die Lions-Mitglieder zusammen mit den Kindern die Begrenzungen für die einzelnen Felder. Sie verlegten Teichfolie, sägten Holzbohlen und schleppten Kies, Sand Matsch, Wasser, Kastanien und sogar Autoreifen für den Barfußpfad herbei. Wenn die Eicheln reif sind, soll auch dafür noch ein Stück Pfad gefunden werden.

Von Petra Dreu

Stormarn Bad Oldesloe/Bad Segeberg - Die Musik steht im Mittelpunkt
07.08.2019
06.08.2019