Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Lufthansa streicht 500 Arbeitsplätze im Norden
Lokales Segeberg Lufthansa streicht 500 Arbeitsplätze im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 21.02.2013
Mehr als 100 Beschäftigte protestierten gegen die Schließung. Foto: Oliver Berg
Mehr als 100 Beschäftigte protestierten gegen die Schließung. Foto: Oliver Berg
Anzeige
Norderstedt

Beide Maßnahmen sollen bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Die Pläne würden in den nächsten Wochen mit den Arbeitnehmervertretungen diskutiert. Sie sind Teil des Sparprogramms „Score“, mit dem der Dax-Konzern weltweit die Personalkosten um 500 Millionen Euro senken will.

In Norderstedt versammelten sich am Mittwoch mehr als 100 Beschäftigte des Tochterunternehmen Lufthansa Revenue Services GmbH. Sie protestierten gegen die Vorstandsbeschlüsse und forderten den Erhalt des Standortes Norderstedt. „Wir hatten mit dem Abbau von Arbeitsplätzen gerechnet, aber nicht mit der kompletten Schließung“, sagte Almut Auerbach von der Gewerkschaft Verdi. Nun werde die Arbeit vermutlich nach Indien, Polen oder Mexiko ausgelagert. Die Mitarbeiter wurden bei einer Betriebsversammlung über die Pläne des Vorstands informiert.

In Norderstedt werden die gesamten Erlös- und Leistungsdaten aus dem Passagiergeschäft der Lufthansa und von externen Kunden aufbereitet und ausgewertet. Das Tochterunternehmen verarbeitet jährlich rund 55 Millionen Flugscheine.

Der Konzern hatte zudem mitgeteilt, dass die Aktionäre für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende erhalten sollen. Die Lufthansa profitierte 2012 überraschend stark von Beteiligungsverkäufen und verdiente unter dem Strich 990 Millionen Euro (Vorjahr: minus 13 Mio Euro). Der operative Gewinn ging jedoch um 36 Prozent auf 524 Millionen Euro zurück.

dpa

19.02.2013
Wolfgang Glombik 19.02.2013