Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mädchen von Unbekanntem begrapscht und belästigt
Lokales Segeberg Mädchen von Unbekanntem begrapscht und belästigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 26.06.2019
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Unbekannten. Quelle: imago stock&people
Boostedt

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am Dienstag in der Gemeinde Boostedt zwei zwölf und 15 Jahre alte Jugendliche sexuell bedrängt und belästigt haben soll. Die erste Tat hatte sich nach Polizeiangaben gegen 12.20 Uhr an der Bushaltestelle an der Neumünsterstraße ereignet.

Der Gesuchte sei an die Zwölfjährige herangetreten, habe ihr einen zweistelligen Geldbetrag für einen „Kuss auf die Wange“ geboten. Als das Mädchen ablehnte, habe der Mann versucht, sie am Bein zu berühren. Die Zwölfjährige konnte jedoch flüchten.

Zweiter Vorfall nur zehn Minuten später

Nur zehn Minuten später sei es dann zu einem weiteren Zwischenfall gekommen. In der Neumünsterstraße wurde eine 15-Jährige von dem Unbekannten unvermittelt angesprochen und am Handgelenkt gefasst. „Er bot ihr einen dreistelligen Geldbetrag für einen durch ihn nicht näher beschriebenen Umgang mit der Jugendlichen an“, sagte Polizeisprecher Dirk Scheele. Die Jugendliche habe aber abgelehnt und sei weiter gegangen, woraufhin der Mann sie erneut angesprochen und ihr wieder Geld geboten habe. Schnellen Schrittes konnte sich die Schülerin dann entfernen.

Gesuchter ist leicht dunkelhäutig und hat Bartstoppeln.

Die Polizei geht in beiden Fällen vom selben Täter aus. Beide Jugendliche beschreiben ihn als leicht dunkelhäutig, mit dunklen Haaren und mit Bartstoppeln. Er sei mit einer langen Hose und einem T-Shirt bekleidet gewesen und habe Deutsch mit nicht näher definiertem Akzent gesprochen.

Wer zu fraglichen Zeit in der Neumünsterstraße zwischen Kreisverkehr und Panzerstraße eine entsprechende Person beobachtet hat oder weitere Angaben zu den Vorfällen machen kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Bad Segeberg unter Telefon 04551/8440 in Verbindung zu setzen.

Oliver Vogt

Der Lärmschutz-Streit um das Multifunktionsfeld in Bad Segeberg wird zum Kräftemessen zwischen Südstadt und Rathaus. Der Stadtteilbeirat fühlt sich übergangen, fordert eine Sondersitzung und neue Stadtvertreter-Beschlüsse.

26.06.2019

Ein pensionierter Polizist soll am 26. Oktober 2018 seine 79-jährige Ehefrau im Schlaf erschlagen haben. Am Mittwoch beginnt der Prozess gegen den Mann, der aller Wahrscheinlichkeit nach schuldunfähig gewesen sein dürfte.

26.06.2019

Die „Travel-Kekse“ um Frank Linse grüßen von der „Baltic Sea Cyrcle“. Der Ostholsteiner und sein Team sind unterwegs um die Ostsee. Auch um Spenden für die Witwe und Sechsfach-Mutter aus Bimöhlen zu sammeln.

25.06.2019