Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mädchen nach schwerem Unfall außer Lebensgefahr
Lokales Segeberg Mädchen nach schwerem Unfall außer Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 03.04.2019
Eine Rettungshubschrauber brachte das Mädchen in eine Lübecker Klinik. Quelle: dpa
Anzeige
Wahlstedt

„Sie ist wieder ansprechbar und es geht ihr den Umständen entsprechend gut“, sagte Nico Möller, Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg, am Mittwoch den LN. Das Kind schwebe demnach nicht mehr in Lebensgefahr.

Wie berichtet war die Schülerin am Dienstagmittag beim Überqueren der Fehrenböteler Straße von einem Auto erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Dort wurde sie von einem weiteren Auto angefahren. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Lübecker Klinik transportiert. Die beiden Fahrerinnen der Pkw, 28 und 54 Jahre alt, blieben unverletzt, erlitten aber einen Schock.

Anzeige

Wie der Unfall passieren konnte ist bisher nicht genau geklärt. Die Polizei ermittelt noch. Nach dem Unfall war die Fehrenböteler Straße für mehrere Stunden gesperrt.

Oliver Vogt