Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zeugen beobachten Einbrecher in Heidmühlen
Lokales Segeberg Zeugen beobachten Einbrecher in Heidmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 20.11.2019
In Rickling, Trappenkamp und Heidmühlen wurde jeweils in Einfamilienhäuser eingebrochen. Abgesehen hatten es die Täter auf Schmuck und Bargeld. Quelle: Foto: dpa (Symbolbild)
Bad Segeberg

Die Zahl der Einbrüche steigt jetzt in der dunklen Jahreszeit wieder deutlich an. Erneut hat die Polizeidirektion Bad Segeberg mehrere Wohnungseinbrüche aus den vergangenen Tagen gemeldet.

Zu zwei Einbrüchen war es am Montag in Trappenkamp und in Rickling gekommen. In Trappenkamp war ein Einfamilienhaus im Birkengrund Ziel der Täter. Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten, stahlen sie Schmuck und Bargeld.

Auf Schmuck und Bargeld hatten es auch die Einbrecher in Rickling abgesehen. Hier traf es ein Einfamilienhaus in der Möhlenkoppel, in das die Unbekannten gewaltsam gelangt waren. In beiden Fällen gibt die Polizei den Tatzeitraum mit zwischen vier Uhr morgens und 19 Uhr an. Ob dieselben Täter am Werk waren, kann aber bislang nicht gesagt werden.

Bereits am Freitag, 15. November, wurde auch in ein Einfamilienhaus in der Straße Mühlenholz in Heidmühlen eingebrochen. Hier soll die Tat am frühen Abend gegen 18.40 Uhr passiert sein. Den Dieben gelang es, in dem Haus an Bargeld im vierstelligen Bereich zu kommen.

Zwei Männer in Heidmühlen beobachtet

Anders als in den Fälle in Rickling und Trappenkamp konnten in Heidmühlen aber zwei Verdächtige in der Nähe des Tatorts gesehen werden. Sie waren dabei beobachtet worden, wie sie auf dem Parkplatz am Friedhof in ein Fahrzeug stiegen und damit ohne Licht davonfuhren.

Einer der beiden soll etwa 30 Jahre alt und sportlich gekleidet gewesen sein; der andere wird als etwa 20 Jahre alt und mit ungepflegter Kleidung beschrieben. Beide sollen ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben.

Unterwegs waren sie mit einem blauen Pkw der Kompaktklasse, bei dem es sich möglicherweise um einen Golf 6 oder Golf 7 gehandelt hat. Das Kennzeichen des Fahrzeuges soll mit dem Buchstaben „K“ beginnen.

Die Ermittlungen in allen drei Fällen führt die Sonderkommission (Soko) „Wohnung“ mit Sitz in Pinneberg. Wer zu den Taten oder den beiden Verdächtigen geben kann, sollte sich unter der Rufnummer 04101 / 2020 mit den Ermittlern in Verbindung setzen.

Lesen Sie auch:

Segeberg: Fünf Wohnungseinbrüche innerhalb kurzer Zeit

Steigende Einbruchszahlen: Polizei startet Kontrollen

Von ov

Jugendliche sind am 28. November zum Sternmarsch eingeladen. Ziel ist der Marktplatz von Bad Segeberg. 16 Schulen im Kreis sind Teil des Netzwerks „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ – mit prominenten Paten.

20.11.2019

Der Heimatverein des Kreises Segeberg hat sein 65. Jahrbuch herausgegeben. Die Auflage für 2019 enthält plattdeutsche Geschichten und Wissenswertes über den Kreis, seine Menschen und ihre gemeinsame Vergangenheit.

20.11.2019

Am Landratspark in Höhe des Sozialkaufhauses muss dieser Tage gebuddelt werden. Der Zweckverband Mittelzentrum hofft auf rasche Reparatur einer durchschossenen Schmutzwasser-Leitung. Doch die ist kompliziert.

20.11.2019