Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Musikprojekt mit mehr als 250 Sängern
Lokales Segeberg Musikprojekt mit mehr als 250 Sängern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 12.10.2017
Plön/Bad Segeberg

Ein weiteres Mal ist das Werk in Bad Segeberg am 4. November (17 Uhr) in der Marienkirche zu hören. „Etwa 250 musikbegeisterte Menschen aus zwölf Gruppen proben seit Anfang des Jahres das für sie sehr ungewöhnliche Stück“, teilte der Kirchenkreis am Donnerstag mit.

Grundlage und Namensgeber des Werks ist das Lied Martin Luthers „Verleih uns Frieden gnädiglich“. Mack verwendet nicht den kompletten Text Luthers, sondern auch Zitate und Fragmente aus anderen Quellen und „frei erfundenes phonetisches Material“. „Die Zuhörer können in dem Stück etwas über die Zerbrechlichkeit von Frieden erfahren“, sagte Kirchenmusikdirektor Henrich Schwerk. Er ist einer der beiden Initiatoren des Projektes.

Mack ist seit 2008 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg und Vizepräsident der Musikhochschule Lübeck. Er nennt sein Werk „Raummusik“. Es ist bestimmt für ein Orchester mit großem Percussionapparat, vier Chören, zwei Blechbläsergruppen und Solosängern. Die Chöre stehen in der Kirche verteilt „und können so den gesamten Raum mit verschiedenen Klängen fluten“, so Mack. Er habe sich „sehr frei mit dem Inhalt dieses gesungenen Gebets um den geistlichen, aber auch den irdischen, politischen-sozialen Frieden auseinandergesetzt“.

Der Eintritt kostet zehn Euro, Karten gibt es an den Abendkassen.

LN

12.10.2017
Segeberg Henstedt-Ulzburg/Bad Segeberg - Betrunken und mit gefälschtem Führerschein
12.10.2017
12.10.2017