Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bad Bramstedt: Unbekannter zieht Mädchen vom Rad
Lokales Segeberg Bad Bramstedt: Unbekannter zieht Mädchen vom Rad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 20.02.2020
Die Polizei sucht jetzt diesen Mann und weitere Zeugen. Quelle: 54° / Felix Koenig
Anzeige
Bad Bramstedt

Zu dem schrecklichen Vorfall kam es bereits am Donnerstagnachmittag, den 23. Januar, in der Straße Kirchenbleeck. Ein zehnjähriges Mädchen war dort gegen 15.30 Uhr mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann zu Fall gebracht und festgehalten wurde, teilte die Polizei erst am Donnerstag mit.

„In wie fern es zu sexuellen Handlungen kam, möchten wir in Absprache mit den ermittelnden Beamten nicht sagen“, erklärt Sandra Mühlberg von der Polizei Bad Segeberg. Es könnte sich um Täter-Wissen handeln.

Anzeige

Passant rettet Mädchen

Der Vorfall ereignete sich auf Höhe eines Cafés. Ein Mann, der auf der gegenüberliegenden Straßenseite unterwegs war, sah die Situation und griff sofort beherzt ein. Er befreite das Mädchen und schlug den Mann in die Flucht. Die Schülerin machte sich sofort auf den Weg nach Hause und vertraute sich ihren Eltern an. Anschließend erstattete die Familie Anzeige bei der Polizei.

Das Mädchen wurde in der Straße Kirchenbleeck überfallen. Quelle: Google Maps

So sieht der mutmaßliche Täter aus

Der mutmaßliche Sex-Täter wird wie folgt beschrieben: Er war 40 bis 45 Jahre alt, kann aber auch älter sein. Er soll etwa 1,70 Meter groß sein und einen grau-braun melierten Haarkranz sowie Schnurrbart tragen. Außerdem trägt er ein auffälliges, schwarz-weißes Tattoo ähnlich einem „Yin und Yang“ Zeichen mit Sternen, Herzen und Schrift auf der linken Hand.

Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei folgt unterschiedlichen Ermittlungsansätzen und bittet daher um weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zum Täter geben können, insbesondere der Mann, der dem Mädchen zur Hilfe eilte, werden gebeten, sich unter Telefon 04551-8840 bei der Kriminalpolizeistelle Bad Segeberg zu melden.

Lesen Sie auch:

Gras, Koks und Amphetamine: Polizei nimmt mutmaßliche Dealer in Lübeck und Zarpen fest

Eisregen: Mehrere Verletzte und kilometerlanger Stau auf der A 7

Von TC