Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Dahlmannschule Bad Segeberg: Neue Ausschreibung für Schulleiter
Lokales Segeberg Dahlmannschule Bad Segeberg: Neue Ausschreibung für Schulleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 14.06.2019
Neue Ausschreibung: Die Dahlmannschule sucht weiterhin eine neue Schulleitung. Quelle: Heike Hiltrop
Bad Segeberg

Der Schuleiterwahlausschuss für die Dahlmannschule muss noch einmal tagen. Nachdem die erste Auswahlrunde mit zwei Kandidaten gescheitert war, hat das Kultusministerium sich jetzt für eine weitere Ausschreibung entschieden, teilte am Freitag der Sprecher des Kieler Kultusministeriums, Thomas Schunck mit. Das Ministerium musste erst noch das Protokoll der vergangenen Sitzung des Ausschusses prüfen. Dieses Gremium hatte sich vergangene Woche nach fast fünf Stunden Sitzungsdauer und der Abarbeitung eines 27-Punkte-Fragenkatalogs nicht für eine Bewerberin oder einen Bewerber entscheiden können. Beide Kandidaten schienen dem Gremium bei der Vorstellung nicht für die Dahlmannschule geeignet zu sein. Dem Ausschuss gehören Lehrer, Elternvertreter, Schülervertreter und Stadtpolitiker an. Getagt wird nichtöffentlich.

Möglich wäre es jetzt auch gewesen, so Schunck, dass das Ministerium selbst eine Schulleitung einsetzt. Doch davon habe man abgesehen. Im kommenden Nachrichtenblatt – es wird noch im Sommer erscheinen – werde die Ausschreibung offiziell bekanntgegeben. Eine Prognose, zu welchem Zeitpunkt eine neue Schulleitung ihr Amt antreten könnte, wollte Schunck nicht abgeben.

 Bei der Abitur-Entlassungsfeier der Dahlmannschule am Freitag war das kein Thema. Einhelliges Lob gab es in den Reden zur Abiturfeier von Seiten der Elternvertreter für die kommissarische Schulleitung um Thorsten Glaser, die seit dem Weggang von Nele Degenhardt die Geschicke der Schule in die Hand genommen hat. Das vergangene Jahr sei für die Schule sehr turbulent gelaufen, wurde betont. Degenhardt hatte die Schule im Oktober 2018 nach langen Auseinandersetzungen verlassen. Inzwischen ist wieder Ruhe an dem Gymnasium eingekehrt.

Wolfgang Glombik

Mit zwei Sitzen ist „Die Partei“ des Satirikers Martin Sonneborn im Europaparlament vertreten. Unterstützung gibt es bald vom neuen Kreisverband aus Segeberg, der am Sonnabend gegründet werden soll.

14.06.2019

Mit einer Resolution möchte Bad Segeberg eine schnelle Entscheidung zur Grundsteuerreform erwirken. Denn wenn diese Einnahmen wegbrächen, sähe es zappenduster aus für die Einnahmen.

14.06.2019

Die VR Bank Neumünster hat insgesamt 25 000 an Vereine und Einrichtungen in der Region ausgeschüttet. Drei Spenden in Höhe von jeweils 2500 Euro gehen in den Kreis Segeberg.

14.06.2019