Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neue Suchtexperten für das Schulzentrum
Lokales Segeberg Neue Suchtexperten für das Schulzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 09.05.2015
Die Bad Segeberger Gemeinschaftsschule am Schulzentrum hat 17 neue Suchtexperten. ATS-Mitarbeiterin Bente Kruse und Stefan Diephaus von der Sparkasse Südholstein gratulierten. Quelle: Silvie Domann
Bad Segeberg

Ein halbes Jahr lang haben 17 Achtklässler der Gemeinschaftsschule im Schulzentrum in Bad Segeberg am Lehrgang „Suchtexperten“ teilgenommen. Am Freitag erhielten die 13 bis 16-Jährigen ihre Zertifikate von Schulleiter Bernd Falkenhagen.

Seit 2006 bietet die ATS-Suchtberatungsstelle Bad Segeberg diese Ausbildung für Schüler an; ermöglicht werden die Kurse durch die Stiftung der Sparkasse Südholstein. Stefan Diephaus, Filialleiter der Sparkasse Südholstein, dankte den Jugendlichen für deren ehrenamtliches Engagement. „Als Ehrenamtler bekommt man kein Geld, aber die Arbeit bringt Spaß“, sagte Diephaus und erzählte von seiner eigenen ehrenamtlichen Tätigkeit. Er sei E-Jugend-Fußballtrainer und beobachte, dass diese Altersgruppe suchtgefährdet sei. Viele der Zehn- und Elfjährigen seien ständig per Whatsapp unterwegs, auch noch bis tief in die Nacht. Deshalb habe er eine Trainingseinheit dazu genutzt, um darüber zu sprechen.

Neben Grundlagen zu Suchtentstehung, Suchtmittelwirkung und Prävention gehörte auch der Besuch in der Fachklinik Freudenholm zur Ausbildung. „Es war interessant zu sehen, wie sich die Leute in der Reha verhalten“, berichtete Nicole Manoilow. Die Patienten seien sehr nett und freundlich gewesen. Man habe ihnen die Suchtproblematik nicht angemerkt. „Wir waren überrascht, wir hatten ein anderes Verhalten erwartet“, sagte Zoe Plhak. Hatten sie doch bei den Auswirkungen von Suchtmitteln gelernt, dass viele Menschen zum Beispiel bei einer Alkoholabhängigkeit aggressiv seien.

Auch anderen Menschen zu helfen, war für viele Schüler ein Grund, am Kursus teilzunehmen. Und so möchten die 17 neuen Suchtexperten Anlaufstelle in Sachen Prävention und Information werden. Dazu werden sich die 14 Schülerinnen und drei Schüler in den Klassen vorstellen. „Außerdem wollen wir einen Projekttag gestalten und eine Umfrage machen“, sagte Daniela Frank. „Die Erfahrungen für die Schüler selbst sind groß. Sie können nun besser ihr eigenes Verhalten reflektieren und somit Vorbild für Jüngere sein“, betonte ATS-Mitarbeiterin Bente Kruse.

sd

Die LN sprachen mit Hans-Joachim Müller vom Shanty-Chor Neuengörs. Dessen neue CD „Hart am Wind“ ist gerade erschienen.

09.05.2015

Die normale Karte ist weggepackt. Zu den Konzerten holt Wirt Jens Kurbjuhn vom „Mora Mora“ die rustikale, wie zu Karl-May, raus.

09.05.2015

Karl-Heinz Lemm jetzt Ehren-Ortswehrführer.

09.05.2015