Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neuer Spielplatz für Bad Segebergs Fußgängerzone
Lokales Segeberg Neuer Spielplatz für Bad Segebergs Fußgängerzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.10.2019
Antonia Matthies von der Garten- und Landschaftsbaufirma Tilman Kaden mauert die Umrandung des Hüpfspiels. Quelle: Sven Wehde
Bad Segeberg

Die neue „Spielinsel Hamburger Straße“ in der Bad Segeberger Fußgängerzone ist fast fertig. Antonia Matthies von der Garten- und Landschaftsbaufirma Tilman Kaden setzt am Dienstag gerade die Steine der Mauerkrone um das geplante Hüpfspiel. „Auf die Steine werden nachher Fische aufgemalt. Wie das genau gespielt wird, weiß ich aber auch nicht“, erzählt sie lachend. Um sie herum stehen schon einige kleine, futuristisch aussehende Spielgeräte. „Ja, das wird ein moderner Spielplatz“, erklärt die junge Frau. Die Geräte heißen Tanzfläche, Windsurfer oder Skateboard. Und dann ist da noch eine merkwürdige, runde silberne Kugel. „Da kann man sich draufsetzen, und die bewegt sich dann mit nach oben und unten“, erklärt Antonia Matthies. Ganz neu sind die Spielgeräte nicht, sie waren bisher nur über die Innenstadt verteilt. „Jetzt werden sie hier und am Markt zusammengefasst“, erklärt Robin-Arne Otten vom Tiefbauamt.

Die Farbe Blau dominiert

Zwar sind die Spielgeräte fast alle aus Metall, aber überall findet sich auch die Farbe Blau wieder, und das ist kein Zufall. „Die Planung nimmt direkten Bezug zu dem Thema Bad Segeberg und seine Anbindung an das Wasser. Gebündelt werden verschiedene Spielgeräte, zum Teil mit Wasserbezug wie dem Windsurfer“, teilt Bürgermeister Dieter Schönfeld mit. Das vorhandene, gemauerte Blumenbeet wird umgebaut und mit Sitzmöglichkeiten und eben dem „Hüpfspiel“ versehen. Und Otten weiß auch, was es damit auf sich hat. „Als ich vor 40 Jahren noch ein Kind war, hieß das Hinke Pinke“, erzählt er. Bei dieser Version würden die Fische noch mit Nummern von eins bis zehn versehen. In der Reihenfolge kann dann von Kästchen zu Kästchen gehüpft werden.

Aufenthaltsqualität soll steigen

Die Aufenthaltsqualität für Eltern mit Kindern in der Fußgängerzone soll durch den Bau deutlich erhöht werden. Für zusätzliche Sicherheit soll eine Hecke sorgen, die die Spielinsel von der Straße Am Landratspark abgrenzt. „Diese Fläche hatte vorher keine besondere Funktion und sollte deshalb eine städtebauliche Aufwertung durch die Umgestaltung erfahren“, so Schönfeld. Bereits Ende Oktober sollen hier die ersten Kinder spielen können.

Von Sven Wehde

Seit Jahren gehen in der dunklen Jahreszeit viele Menschen mit Angstgefühl zwischen Bad Segebergs Bahnhof und der Park-und Ride-Anlage durch eine stockdunkle Gasse. Zur Abhilfe würden es reichen, ein oder zwei Laternen aufzustellen. Doch das scheint schwierig zu sein.

23.10.2019

Im Streit um die Verkehrsbelastung rund um den Bad Segeberger Kalkberg haben Anwohner jetzt eine öffentliche Unterschriftenaktion initiiert. Der Landtag soll sich mit dem Thema befassen. Die Zahl der benötigten Unterschriften für eine Anhörung ist nicht unerheblich.

22.10.2019

Der Non-Food-Discounter „Action“ eröffnet am 1. November in Bad Segeberg und bietet noch Jobs. Die Wirtschaftsvereinigung „WfS“ freut sich über einen Leerstand weniger, möchte aber auch mehr „Qualität“ in der Innenstadt.

22.10.2019