Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Trappenkamp: Neujahrswünsche und viele Pläne
Lokales Segeberg Trappenkamp: Neujahrswünsche und viele Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 14.01.2019
Bürgermeister Harald Krille und seine Frau begrüßen die Gäste, wie Anne Hofmann von den Landfrauen. Neujahrsempfang der Gemeinde Trappenkamp im Bürgersaal.
Bürgermeister Harald Krille und seine Frau begrüßen die Gäste, wie Anne Hofmann von den Landfrauen. Neujahrsempfang der Gemeinde Trappenkamp im Bürgersaal. Quelle: Heike Hiltrop
Anzeige
Trappenkamp

 Gemeinhin wünschen sich die Menschen gegenseitig zum Jahreswechsel alles Gute. Doch was genau das ist, liegt im Auge des Betrachters, wie der Neujahrsempfang der Gemeinde Trappenkamp am Wochenende zeigte. Vertreter von Vereinen, Verbänden, aus Politik und Bürger ohne Amt hatten sich versammelt – alle persönlich per Handschlag von Bürgermeister Harald Krille begrüßt. Der Gospel-Chor „Rhythm & Voices“ aus Barmstedt unterhielt mit gekonnten Gesangseinlagen und das angekündigte Buch „60 Jahre Trappenkamp“ von Iris und Gerald Tischler lag druckfrisch zur Einsicht vor. Eine gute Gelegenheit also, um sich umzuhören.

Trappenkamps DRK-Vorsitzender Manfred Künkel (80) mit seiner Frau und Schriftführerin Erika (77). Quelle: Heike Hiltrop

So hofft Trappenkamps DRK-Vorsitzender Manfred Künkel auf einen erfolgreichen Neubeginn für seinen Ortsverein: „Es war ein völlig erlebnisloses 2018. Glücklicherweise habe ich sechs Ehrenamtler gefunden, die im Vorstand mitarbeiten wollen und sich zur Jahresversammlung im Februar zur Wahl stellen." Die Sportschützen aus der Gemeinde wünschen sich selbst eine erfolgreiche Teilnahme an der Landesmeisterschaft.

Impressionen und Wünsche

Und beim TVT hofft man auf gute Entwicklungen, wie Wilfried Tautz deutlich macht: „Kardinalwunsch für 2019 sind viele Freiwillige, die mal ein Amt übernehmen. Außerdem hoffen wir, dass die Gemeinde an der zweiten Halle dranbleibt“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Turnvereins Trappenkamp. „Auch wenn das dieses Jahr noch nichts wird. Und dass ein Pächter für das Sportlerheim gefunden wird.“  Der Bau der geplanten 400-Meter-Bahn, um die Leichtathletik voranzubringen, ist laut Harald Krille, besiegelt. Die zweite Sporthalle müsse aus Kostengründen auf sich warten lassen: „Da reden wir von locker vier Millionen Euro“, so der Bürgermeister, der sich selbst für das neue Jahr mehr politische Vielfalt in der Gemeinde wünscht.

Mit dem neuen Feuerwehrhaus (Investitionen rund 3,3 Millionen Euro) solle nach der Winterpause losgelegt werden, führte er aus. Dass das geplante Hochregal-Lager der Hansa-Heemann AG kein grauer Klotz wird, dafür werde eine Kletterwand sorgen. Für die Erweiterung des Familienzentrums sind eine Million Euro eingeplant und kurzfristig zugesagte Fördermittel (500 000 Euro) würden dafür sorgen, dass Schul-Räume saniert werden können. Trappenkamp, das Hobby-Tenor Fritz Bliesener mit seiner Teilnahme an der Casting-Show „The Voice Senior“ bekannt gemacht habe, verfolge also viele Pläne. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Familiengemeinde ernst“, betonte Harald Krille. Eine Sorge der Überschuldung bestünde aber nicht, auch wenn „ein kleiner Fehlbetrag von 572 000 Euro“ im Haushalt stünde. „Wir wissen damit umzugehen.“

Heike Hiltrop

14.01.2019
Segeberg Große Hilfsaktion in Bimöhlen - Nach Schicksalsschlag: Hilfe für Dani
13.01.2019
13.01.2019