Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nord-Grüne debattieren über Atommülllagerung in Brunsbüttel
Lokales Segeberg Nord-Grüne debattieren über Atommülllagerung in Brunsbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 24.04.2013
Anzeige
Neumünster

Der Landesvorstand hatte einen Antrag zur Abstimmung vorgelegt, der den Kurs der Kieler Koalition unterstützt. Die Landesregierung hatte angeboten, in Brunsbüttel Behälter zwischenzulagern - aber nur, wenn sich mindestens zwei weitere Länder beteiligen und weitere Bedingungen erfüllt werden. Das ist derzeit nicht absehbar.

„Wir Grüne in Schleswig-Holstein wollen eine ergebnisoffene Endlagersuche möglich machen“, warb die Landesvorsitzende Ruth Kastner für die Position der Regierung. „Damit Gorleben außen vor bleibt, müssen aber andere Zwischenlager in ganz Deutschland gefunden werden.“ Kastner kritisierte, dass außer Baden-Württemberg kein anderes Bundesland dazu bereit sei. Umweltminister Robert Habeck wollte im Laufe des Abends noch einmal die Position der Landesregierung erklären.

Antrag der Grünen SH zu Zwischenlagerung von Atommüll und Endlagersuche

Status quo bei Atommüll-Rückführung

Gesetzentwurf zur Endlagersuche

dpa

Christian Spreer 23.04.2013